Orangen - Mascarponecreme


Rezept speichern  Speichern

super einfach - ohne Eier

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.03.2010 381 kcal



Zutaten

für
8 Orange(n)
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
1 Pck. Vanillezucker
50 g Zucker
2 EL Eierlikör
Kakaopulver, Schokosternchen usw., zum Verzieren

Nährwerte pro Portion

kcal
381
Eiweiß
11,12 g
Fett
18,45 g
Kohlenhydr.
36,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Orangen so dick schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herauslösen und den Saft auffangen.

Mascarpone, Zucker, Eierlikör, Vanillezucker, Magerquark und 75-100 ml vom aufgefangenen Orangensaft verrühren.

In 6 Dessertgläser Orangenfilets legen, darauf eine Schicht Mascarponecreme, dann wieder Orangenfilets, usw. Mit Mascarponecreme abschließen. Mit Kakaopulver oder anderem verzieren und ca. 2 Std. oder länger kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sarmi5614

Ohhhh - Einfach nur lecker!! Ich hatte noch eine Orange (für 2 Personen) die weg musste und fand dieses Rezept. So hatten wir etwas mehr Creme und weniger Orange, aber der Geschmack war super. Durch die eher kleine Menge habe ich das ganze nicht geschichtet, sondern die Orangenstücke unter die Creme gezogen. Aber der Geschmack bleibt sich gleich - gleicht gut:-) Danke für's Rezept - 5* von mir!

31.12.2018 08:54
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker, auch wenn ich es etwas verschlankt hatte. Danke für das tolle Rezept LG patty

29.12.2015 18:04
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe nur die Hälfte des angegebenen O - Saftes untergehoben und ein Stück ausgekratzte Vanilleschote "geopfert". So war die Konsistenz mit den Orangenstückchen für uns genau passend. Einfach und sehr lecker ! Die Hälfte des Rezeptes waren zwei ansehnliche Portionen ! LG, Angelika

15.02.2014 14:07
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß euch, sehr schnell zubereiteter Nachtisch. Wir haben ihn fast nen ganzen Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Nur das Auspulen der Orangen hat länger gedauert. LG Isy

29.12.2013 19:17
Antworten
kaya1307

Sehr lecker und schnell gemacht. Ich hab mit etwas Zimt bestäubt. lg Kaya

05.02.2013 22:18
Antworten
chrisi76

Hallo, habe das Rezept als Probe für Weihnachten ausprobiert. Von den 3 Probe-Nachtischen war dieses Rezept das "schlechteste", oder besser gesagt "schwächste". Den Eierlikör werde ich dass nächste Mal durch Grand Marnier ersetzen. Passt finde ich besser dazu, wobei die 2 El. auch kaum zu schmecken sind. Außerdem werde ich das nächste Mal weniger Flüssigkeit nehmen, da das ganze ziemlich flüssig war und die Orangen selbst noch ziemlich Flüssigkeit im Glas verlieren.

11.12.2011 00:43
Antworten
sabrini11

Schade hats dir nicht geschmeckt, ob mit Grand Marnier oder Eierlikör ist ja geschmackssache - da kann auch jeder soviel reintun wie ers gerne mag... Bei mir war diese Creme nie zu flüssig - und ich mach die Creme wirklich oft. Einzig die filetierten Orangenscheiben - aber das ist ja richtig dass die nicht trocken sondern saftig sind :)

11.12.2011 19:51
Antworten
schleifhexe

Hallo, gestern war ich auf der Suche nach einem schnellen Dessert und bin auf dieses Rezept gestoßen. Da ich keinen Eielikör hatte, nahm ich etwas mehr vom Orangensaft, den ich mit Grand Manier verfeinerte. Die Orangenfilets wurden auch mit dem Likör mariniert und erst kurz vor dem Servieren angerichtet. Die Creme selber habe ich noch mit Zimt verfeinert, denn es sollte etwas weihnachtlich sein. Nach dem Schichten zum Abschluß noch ein zerbröselte Zimtbällchen (http://www.chefkoch.de/rezepte/437431135603522/Zimtbaellchen.htm) oben drüber und fertig. Mein Fazit: Schnell, einfach und oberlecker!!! Dafür gibt es von mir die volle Punktzahl!

23.12.2010 07:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die Orange-Mascarpone-Creme gab's heute bei mir als Dessert. Das Filetieren der Orangen ist schon sehr zeitaufwändig, ich habe bestimmt länger als 30 Minuten gebraucht. Aber die Arbeit hat sich gelohnt. Ich werde beim nächsten Mal vielleicht etwas mehr Quark-Mascarpone-Masse machen und etwas weniger Saft unterrühren, da die Orangen bei mir durch das Stehen noch etwas Saft verloren haben. Aber sonst einfach toll, auch lecker für Gäste. LG Maus_X

20.03.2010 13:02
Antworten
sabrini11

Hallo Maus_X ich hatte beim ersten Mal auch sehr lange um die Orangen zu filetieren, ist aber Übungssache und es gelingt immer wie besser, wirst sehen! Aber schön hat es dir geschmeckt :) Lg sabrini11

21.03.2010 14:13
Antworten