Kartoffelsalat Oberlausitzer Art


Rezept speichern  Speichern

mit Wiener Würstchen ein traditionelles Essen am Heiligen Abend

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 03.03.2010 265 kcal



Zutaten

für
2 ½ kg Kartoffel(n), fest kochen, am Vortag gekocht
1 Glas Gewürzgurke(n) (Spreewälder), 670 g
1 große Zwiebel(n)
1 m.-großer Apfel, säuerlich
5 Ei(er), hart gekocht
4 Becher Salat (Fleisch-), à 250 g
1 TL Senf, Bautzner
3 TL, gestr. Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Paprikapulver, rosenscharf

Nährwerte pro Portion

kcal
265
Eiweiß
10,58 g
Fett
4,04 g
Kohlenhydr.
44,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden
Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden. Gewürzgurken vierteln und würfeln. Zwiebel fein hacken. Apfel vierteln und würfeln. Eier pellen und in Scheiben schneiden.
Fleischsalat in eine große Schüssel geben und ca. 3/4 der Gewürzgurkenbrühe zugießen, gut vermengen, so dass sich Flüssigkeit und Fleischsalat verbinden. Gewürzgurkenwürfel, Zwiebelwürfel, Äpfel, Eier und Kartoffelscheiben nacheinander dazugeben, verrühren.
Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Senf nach Geschmack würzen, kühl stellen und mindestens 5-6 Stunden durchziehen lassen.

Traditionell werden in der Oberlausitz am Heiligen Abend dazu Wiener Würstchen mit Bautzner Senf und Spreewälder Meerrettich serviert.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochKurtD

Sehr guter Kartoffelsalat! Ich persönlich mag es, wenn etwas eingelegte, geröstete Paprikaschote mit drin ist. Daher die roten Stückchen auf meinem Bild. Vielen Dank für das leckere Rezept und viele Grüße aus der südlichen Oberlausitz!

07.08.2018 19:45
Antworten
sascha63

Vielen Dank für die positiven Bewertungen! Es freut mich sehr, wenn das Rezept als Anregung genutzt wird und vor allem, wens schmeckt! LG sascha

09.06.2015 18:08
Antworten
schnucki25

tolles Rezept und sehr lecker.Vor allem nicht nur zu Weihnachten ;-)).Danke für das schöne Rezept. LG

09.06.2015 08:06
Antworten
saskiamalen

Hallo Biotorte, super hat es geschmeckt. Endlich habe ich das Rezept von Muttern gefunden. Das einzige was ich daran geändert habe, ich füge entsprechend der Menge noch gewürfelte Jagdwurst bei, was dem Salat noch eine richtige Aufwertung gibt. Zum Thema Fleischsalat kann ich nur den Tipp hinterlassen: Nehme bitte keinen Fleischsalat aus dem Frischeregal vom Supermarkt sondern kauf ihn frisch vom Fleischer, wenn möglich. Der Unterschied ist gewaltig. LG saskiamalen

15.12.2014 19:03
Antworten
sascha63

Hallo Biotorte, es freut mich, wenn dir der Kartoffelsalat nach diesem Rezept geschmeckt hat! Natürlich kann man auch Majo und frische Fleischwurst verwenden! Manchmal variiere ich das Rezept auch und verwende Wurstbrät und Majo, schmeckt auch prima. Die Kartoffeln schneide ich teilweise auch mit dem Eierschneider, da kommen dann auch Würfelchen zustande. LG sascha

18.12.2010 10:44
Antworten
Biotorte

Gutes Rezept für Kartoffelsalat! Ich verwende allerdings gerne frische Fleischwurst, gewürfelt und Mayonaise (evtl. mit etwas Worchestersauce verfeinert) statt des fertigen Fleischsalates. Außerdem würfele ich die Kartoffeln statt sie in Scheiben zu schneiden, weil sie bei meiner Art und Weise umzurühren sonst schnell zu Kartoffelbrei werden... Wie auch immer, sehr lecker, der Oberlausitzer Kartoffelsalat! :-) mfG Biotorte

02.11.2010 01:26
Antworten