Bewertung
(10) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.03.2010
gespeichert: 276 (0)*
gedruckt: 3.179 (8)*
verschickt: 15 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.10.2006
23 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Karotte(n)
2 Stiel/e Staudensellerie
125 g Linsen, rot
3 EL Olivenöl
1 Dose Tomate(n)
500 ml Wasser
2 TL, gehäuft Gemüsebrühe, gekörnte
2 EL Tomatenmark
3 TL Majoran, getrocknet
  Salz und Pfeffer
10  Lasagneplatte(n)
225 g Spinat, frisch
1 Pck. Mozzarella
1 Glas Champignons
3 EL Mehl
50 g Butter
600 ml Milch
Lorbeerblätter
  Muskat
1 Pck. Parmesan, gerieben
  Fett, für die Auflaufform
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bolognese mit roten Linsen:
In einem Topf das Olivenöl erhitzen, gewürfelte Zwiebeln, klein gehackten Knoblauch und in Scheiben geschnittene Karotten dazu geben und zugedeckt ca. 5 Minuten garen, bis alles zart ist und die Zwiebeln glasig. Anschließend die Linsen, Tomaten, Tomatenmark, die Gemüsebrühe, Majoran und Salz und Pfeffer hinzugeben. Gut mischen und zum Kochen bringen. Auf kleiner Flamme 20 Minuten kochen, bis die Linsen weich sind.

Einen Topf mit 1 cm Wasser füllen und darin den geputzten und gewaschenen Spinat 10 Minuten kochen, bis er in sich zusammen gefallen ist. Herausnehmen, gut abtropfen lassen und mit einem Wiegemesser klein hacken. Den Spinat mit den Champignons mischen und mit Salz und Pfeffer gut würzen. Man kann dieser Mischung je nach Geschmack z.B. auch noch eine zuvor gegarte Paprika beigeben.

Eine große Auflaufform einfetten und den Boden mit einer Lage Lasagneblätter auslegen. Ggf. müssen die Lasagneblätter vorher abgekocht werden, es gibt aber auch welche bei denen man das nicht muß. Die Hälfte der Linsenbolognese gleichmäßig drauf verteilen. Nun die Hälfte der Spinatmischung gleichmäßig darüber verteilen und dann die Hälfte des in Scheiben geschnittenen Mozzarellas darüber geben. Diese Lage mit Salz und Pfeffer würzen. Nun wieder eine Lage Lasagneblätter darauf geben, die andere Hälfte der Linsenbolognese und auch die zweite Hälfte der Spinatmischung und die restlichen Mozzarellascheiben darüber verteilen, wieder mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss nochmals mit einer Lage Lasagneblätter abdecken.

Bechamelsoße:
Butter in einem Topf erhitzen, bis sie flüssig ist. Das Mehl dazu geben und zu einer Mehlschwitze glatt rühren. Die Milch dazu geben, die Lorbeerblätter, etwas Muskatpulver, Salz und Pfeffer. Gut verrühren, so dass keine Klümpchen bleiben. Die Soße aufkochen und dann 2 Minuten weiter köcheln lassen. Immer wieder umrühren, damit man eine glatte Soße erhält.
Die Bechamelsoße gleichmäßig über die Lasagne geben und anschließend den Parmesan darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190°C 25 Minuten backen, ggf. am Schluss noch etwas unter dem Grill lassen, damit der Parmesan eine leicht bräunliche Farbe erhält.