Karibisches Hähnchen


Rezept speichern  Speichern

nach einem Rezept aus Grenada

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 02.03.2010 217 kcal



Zutaten

für
400 g Hähnchenbrustfilet(s), es geht aber auch mit Pute
½ Limette(n), Saft davon
1 TL, gehäuft Sambal Oelek
3 EL Öl
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
Paprikaschote(n), je eine halbe rote, grüne und gelbe
2 Tomate(n)
50 ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein
1 EL Aprikosenkonfitüre
Muskat
Paprikapulver, rosenscharf
Salz und Pfeffer
1 EL Tomatenmark
20 g Zuckerschote(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
217
Eiweiß
25,54 g
Fett
6,72 g
Kohlenhydr.
10,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Aus Limettensaft, 1 EL Öl, einer guten Prise Salz, dem Tomatenmark und dem Sambal Oelek eine Marinade anrühren und das leicht gesalzene und in Streifen geschnittene Fleisch darin 30 - 60 Minuten marinieren. Anschließend die Marinade aufheben! Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und die Paprikaschoten in feine Streifen schneiden. Die Tomaten häuten und entkernen, das Fruchtfleisch grob würfeln.

In einem passenden Schmortopf 2 EL Öl erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Dann Zwiebeln, Paprika und die Zuckerschoten zugeben. Nach ein paar Minuten mit dem Weißwein ablöschen und den Wein etwas einreduzieren. Die Gemüsebrühe, die Konfitüre und die Marinade zufügen und alles ca. 10 Minuten leicht simmern lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Tomaten dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Dazu passt sehr gut Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jungdra

Ganz köstlich. Ich habe die gesamte Packung Zuckerschoten und je eine rote und eine grüne Paprika verwendet, weil ich keine Reste haben wollte. Die Brühe-Wein-Marmeladenmenge habe ich verdoppelt, da ich gerne viel Soße mag. Und da ich gerne scharf mag auch noch Samba Oelek doppelt und eine Peperoni hinzugefügt. Dazu Reis mit Kurkuma. Wird es definitiv öfter geben. 👍🏻♥️

20.09.2020 01:48
Antworten
heidrulle

Das Gercht hat uns sehr gut geschmeckt. Wir lieben die Schärfe. Durch die Konfitüre hat es noch den letzten Kick gegeben. Danke für das leckere Rezept. LG Heide

14.06.2018 17:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein leckeres Gericht, aber im Nachgang war es uns zu scharf. Beim nächsten Mal wird mit weniger Sambal Oelek gearbeitet. Ansonsten passt aber alles super zusammen, mir gefällt vor allen Dingen die fruchtige Note. Mal sehen, vielleicht gibt es beim nächsten Mal auch mal eine Mango darin...

20.12.2017 16:48
Antworten
Sissy57

Super leckeres Rezept , das gibt es jetzt öfters ! Zwei kleine Änderungen mußte ich vornehmen: Anstatt der frischen Tomaten habe ich eine Dose Bio- Tomaten gestückelt verwendet, ich wollte mehr Soße. Die Zuckerschoten habe ich 5 Min. vor Schluss erst zugegeben, da ich sie knackig mag. Als Beilage gab es keinen Reis sondern Bajan Macaroni Pie Wie gesagt : Super lecker ! .

10.08.2015 05:32
Antworten
JohannesBonn

Das war aber wirklich lecker ! Habe ein bisschen mehr Marinade gemacht, da ich es für die Menge an Fleisch doch etwas wenig fand. Die Konfitüre rundet es wirklich herrlich ab und es schmeckte allen wahnsinnig gut. Danke für dieses Rezept.

21.10.2014 15:53
Antworten
MariusW

Hallo, ein tolles Rezept .... im Nachgang würde ich wahrscheinlich weniger Sambal Oelek nehmen. Die Zutaten harmonieren sehr gut! Als Dank von mir gibt es auch ein Bildchen! Grüße Marius

06.01.2012 20:07
Antworten
versatil

Hallo @all, sollte die Marinade mal etwas zu dick geraten sein, macht das nix - einfach mit braten und dann so weiter machen wie im Rezept beschrieben. LG Jürgen

12.08.2010 11:33
Antworten
chrissi64

habe die Zuckerschoten mit Paprika ersetzt, da ich keine hatte...war sehr lecker, kann man weiter empfehlen! LG

16.05.2010 16:07
Antworten
scampi01

Halllo. das Rezept liest sich sehr gut, sollen das vielleicht 200g Zuckerschoten sein? LG Scampi!

03.03.2010 07:50
Antworten
versatil

Hi Scampi, nein, das ist schon richtig so. Die Zuckerschoten sollen ja nur etwas Farbe und Geschmack reinbringen und 200 Gr. wären viel zu viel. Wer mag kann verdoppeln, aber mehr würde ICH nicht nehmen. LG Jürgen

03.03.2010 09:25
Antworten