Norddeutscher Kartoffelsalat


Rezept speichern  Speichern

mit Mayonnaise

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.03.2010



Zutaten

für
2 kg Kartoffel(n), fest kochende
1 Glas Mayonnaise ( Fettgehalt nach Geschmack)
1 Glas Gewürzgurke(n), kleine
1 große Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
1 EL Tomatenmark
½ Bund Petersilie, gehackte oder 3 EL getrocknete
2 EL Senf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln in der Schale kochen, ruhig große und kleine gemischt. Dann sind die Kleinen nachher etwas weicher!

Die Zwiebel klein würfeln, in reichlich Öl glasig anschwitzen und in eine große Schüssel geben. Die Mayonnaise mit Salz, Pfeffer, Petersilie und einem guten Schuss Gurkenwasser, einer Prise Zucker, Senf und Tomatenmark in die Schüssel geben und alles gut verrühren. Kann ruhig etwas "flüssig" sein, das saugen nachher die Kartoffeln alles auf. Die Gurken in ganz kleine Stücke schneiden und dazugeben, Menge nach Geschmack, ich mach immer fast das ganze Glas rein!

Die abgekühlten Kartoffeln pellen, in dünne Scheiben schneiden und auch in die Schüssel geben. Es macht nichts, wenn die kleinen Kartoffeln zerfallen, das ist sogar gut so! Alles behutsam miteinander mischen.

Soll der Salat gleich verzehrt werden, noch abschmecken! Noch besser ist, wenn er eine Nacht im Kühlschrank ziehen kann. Dann vor dem Servieren abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eisflocke66

Sehr gute Antwort! DAnke

11.01.2020 13:56
Antworten
Tonkawa

Hallo Schnuffeli04, normalerweise werden die Kartoffeln alle Flüssigkeit aufsaugen, die sie kriegen können -> am nächsten Tag sollte der Salat nicht mehr so flüssig sein. Manche machen beim Mixen des Salats nur einen Teil der Sauce rein, und den Rest erst kurz vor dem Servieren. So kann der Salat durchziehen, hat dann beim Servieren aber die richtige Menge Sauce, ohne zu fett, zu flüssig oder zu trocken zu sein. Ich kenne den Salat übrigens auch mit Äpfeln und Eiern, werde meinen nächsten gerne nach diesem Rezept und mit den beiden machen! 😁

09.01.2020 19:27
Antworten
Eisflocke66

Der sollte nicht so flüssig sein am Tag darauf.

11.01.2020 13:56
Antworten
Schnuffeli04

Wie bekomme ich das hin das der Salat ein tag später nicht so flüssig ist mit der majo

05.01.2018 22:27
Antworten
Eisflocke66

Du machst das schon :-)

11.01.2020 13:57
Antworten
löwenmädchen

Superlecker! Genau wie Neltharion habe ich auch schon oft nach so einem Rezept gesucht, das genauso schmeckt wie ich ihn von früher kenne und das tut er! Allerdings muss ich gestehen, das mit dem Tomatenmark kannte ich nicht und habe ich weggelassen, war aber trotzdem genauso, wie ich ihn kenne und liebe. Nächstes Mal probiere ich es mit, bin gespannt. Ich habes noch Äpfel rein, das gehört bei mir zum Kartoffelsalat dazu :-) Vielen Dank für das Rezept!

03.01.2018 20:27
Antworten
Eisflocke66

DANKE !!!!

11.01.2020 13:58
Antworten
Neltharion

Moin, hab den Kartoffelsalat auch mal gemacht und der ist genauso wie ich ihn von früher kenne. Habe ewig nach so einem Rezept gesucht. Deswegen auch 5 Sterne von mir Grüße Neltharion

11.05.2015 21:41
Antworten
Eisflocke66

DANKE

11.01.2020 13:58
Antworten
utekira

Hallo, der ist sehr lecker ,uns hat es geschmeckt .Ich hab noch ein paar Eier dazu gekocht . Lg Ute

16.01.2011 10:05
Antworten