Challah


Rezept speichern  Speichern

nicht kosher durch Milchzugabe

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 01.03.2010



Zutaten

für

Für den Teig: (Pâte fermente)

210 g Weizenmehl, (Typ 550)
145 g Wasser
1 g Hefe, frische
4 g Salz

Für den Teig: (Hauptteig)

500 g Weizenmehl, (Typ 550)
210 g Milch, (lauwarm)
5 g Hefe, frische
10 g Salz
100 g Ei(er), verquirlt
85 g Zucker
110 g Butter

Zum Bestreichen:

1 Ei(er), verquirlt
Hagelzucker, zum Bestreuen
Sesam
Mohn

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 14 Stunden Gesamtzeit ca. 14 Stunden 45 Minuten
Die Zutaten für den Pâte fermente miteinander verkneten und 1 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen. Danach für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank fermentieren.

Die Hefe in der Milch auflösen und mit den Eiern, dem Salz, dem Mehl und dem Pâte fermente für 5 Min. auf langsamer Stufe in der Küchenmaschine kneten.

Dann weitere 7 Min. auf mittlerer Geschwindigkeit kneten. Zucker stört die Glutenentwicklung, deswegen wird er erst jetzt in kleinen Portionen zum Teig hinzugegeben. Den Zucker löffelweise zum Teig hinzufügen. Zwischen den Zugaben jeweils 1 Min. kneten. Zuletzt die Butter hinzufügen und weiterkneten, bis sie komplett in den Teig eingearbeitet ist.
Den Teig 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig in sechs Teile teilen und zu Strängen von ca. 50 cm ausrollen. Zu einem Zopf flechten und mit einer Folie abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. Man kann natürlich auch einen Zopf mit 3 Strängen flechten.

1 Ei komplett gut verrühren und nach dem Gehen den Zopf damit vorsichtig bestreichen, mit Hagelzucker, Mohn oder Sesam bestreuen und bei 175°C Heißluft ca. 40 Min. mit backen (gut schwaden).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Knugel

Man kann doch auch Margarine nehmen und anstelle von (Tier-)Milch, Milch von Hafer, Dinkel oder Reis (zum Beispiel). Viele Grüße, Knugel

29.09.2017 07:36
Antworten
Shadonit

Interessante Rezept, aber es gibt soooooo viele unterschiedliche Challah Rezepte. Challah kann nicht wegen Milchzugabe nicht kosher sein, es sei denn ihr Schweinemilch oder Pferdemilch nehmen würdet (oder irgendein Milch von nicht koshere Tiere). Ansonsten, für Juden wäre einfach nicht möglich diese Challah mit Fleisch zu essen. Aber da konnte viel mehr Problemen für Juden sein, als nur Milch :)). Wo gekocht, von wem, spielt auch eine große Rolle. LG.

24.05.2012 02:31
Antworten
Backspaß-Babie

Hallo lexi 67! dein Rezept hoert sich lecker an! ich mag Challah sehr und wenn ich Zeit habe werde ich es ausprobieren. Dass das Brot nicht koscher ist kann ich so nicht unterschreiben Milch ist koscher und auch Butter kann man koscher kaufen. Was du vielleicht meinst ist dass das Brot nichtmehr zusammen mit Fleisch oder Wurst gegessen werden kann. Das normale Hallah enhaelt keine Milchprodukte und ist so neutral, kann also zu allem gegessen werden. Aber fuer Nichtjuden spielt das ja keine Rolle. LG BSB

25.04.2012 12:14
Antworten