Backen
Kuchen
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cookie Dough Chocolate Chip Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 01.03.2010



Zutaten

für

Für den Teig: (Muffin)

200 g Butter
200 g Zucker
3 Ei(er)
500 g Mehl
2 Pck. Backpulver
4 EL Milch, ca.

Für die Füllung: (Cookie Dough)

180 g Mehl
¼ TL Backpulver
¼ TL Salz
120 g Butter
40 g Zucker
100 g Zucker, braun
1 Ei(er)
2 TL Vanilleextrakt
180 g Chips, Chocolate-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für den Muffinteig:
In einer Schüssel alle Zutaten vermischen; die Milch löffelweise hinzugeben, bis der Teig die richtige Konsistenz erhält (er sollte nicht zu flüssig sein).

Für die Cookie Dough Füllung:
Mehl, Backpulver und Salz vermischen und beiseite stellen.
Butter und Zucker in einer großen Schüssel mit dem Mixer cremig schlagen, dann das Ei und den Vanilleextrakt zufügen und erneut mit dem Mixer verrühren. Anschließend das Mehlgemisch nur so lange einrühren, bis alles vermischt ist. Danach auch die Chocolate Chips nur so lange unterrühren, bis sie sich in der Masse verteilt haben.
Den Cookie Teig nun zu 24 Bällchen formen und für ca. 2-3 Stunden einfrieren, bis sie fest geworden sind.

Vollendung:
Den Muffinteig nun auf 24 Muffinförmchen verteilen, die etwa zu 2/3 gefüllt werden. Je ein Cookie Dough Bällchen auf den Muffinteig legen und evtl. etwas eindrücken.
Bei 175° für etwa 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jessicako95

Sehr sehr leckeres Rezept :) Ich war anfangs etwas skeptisch weil der Teig sehr fest wurde und habe daraufhin die Mehlmenge auf 450g reduziert aber muss sagen passt sehr gut zusammen. Außen ein normaler nicht zu süßer Teig und innen drin ein süßer keksteig *-* Durch die Kombi sind die muffins nicht zu süß.

04.05.2016 11:24
Antworten
Schokoholica

Also Ich kann nur sagen: geniales Rezept, total leckere muffins und dazu noch ausgefallen! Genau das was Ich suche! Kommt auf jeden fall zu meinen lieblingsmuffins ! :) Ich bin genau nach Rezept gegangen, nur das Ich etwas weniger backpulver genommen und noch ein bisschen eierlikör dazugegeben hab. Hab Ich bestimmt nicht zum letzten mal gebacken! Yummy! Danke für das Rezept!

26.07.2013 21:07
Antworten
cookie1311

hallo ! also, ich muß ehrlich gestehen, ich hatte so meine zweifel... ich hatte noch eine kleine portion choc.-chip-cookie-teig übrig, als platte eingefroren. teig für ca. 15 cookies. drum habe ich überlegt, was ich damit anstelle und bin schließlich bei deinem rezept gelandet. schade, daß nur noch so wenig teig übrig war. aufgrunddessen habe ich dein rezept nämlich halbiert und somit natürlich nur 12 muffins rausbekommen. aber die waren echt lecker...yummy das einzige manko : ich finde, es ist etwas viel backpulver. man schmeckt das schon sehr raus. meine zunge fängt dann immer an zu bitzeln ! außerdem habe ich mehr milch als angegeben genommen. aber alles in allem war es eine runde sache und sehr lecker...die mache ich wohl noch öfter... danke von cookie :o)

02.01.2012 14:41
Antworten
bibiana68

Hallo Wenn's zu arg nach Backpulver schmeckt nimm Natron. Wobei ich zwei Päckchen auch viel finde. Vllt kann man halb halb machen. Meist steht ja auf den Päckchen eine "Mehlmenge Empfehlung" Ich hatte das Problem auch mal bei meinen Mars delight Muffins. Und seit dem nicht mehr wenn im Teig Natron ist. Ist ja beides ein Treibmittel. Lg Bibi

20.10.2013 21:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Nachdem ich den Muffin vorgestern angeschnitten habe, kann ich zur Konsistenz des Teiges (Cookie Dough) sagen, dass er schon recht durchgebacken war, was aber auch daran liegt, das ich zulange gebraucht habe, beim Muffin einfüllen, wobei die Kugeln dann wahrscheinlich schon zu sehr angetaut sind. Hatte halt versucht sie so lang wie möglich in der Gefriertruhe zu lassen vorm Verarbeiten (waren so um die 3-4 Std.) Aber ich fand die Konsistenz trotzdem gut, war so ähnlich wie etwas trockenes Marzipan oder Nougat. Viele Grüße

09.11.2011 17:49
Antworten
Kuhqueen

Habe gerade die Muffins gebacken und frage mich nun, wie das optimale Endergebnis eigendlich aussehen soll? Ich hatte auf Muffins mit ungebackenen/weichem Keksteig innendrin gehofft (Damit habe ich mir das Einfrieren des Keksteigs erklärt). Bei meinen Muffins (exakt 20 Min bei 175 Grad gebacken) hat der Keksteig aber fast die gleiche Konsistenz wie der Muffinsteig. Kein bisschen "roh" oder knusprig. Soll das so sein?

04.04.2010 14:35
Antworten
kaddistar

Naja, ganz knusprig und "roh" wird der Teig natürlich nicht, aber eine etwas andere Konsistenz als der Muffinteig sollte er schon haben. Hast du ihn lange genug eingefroren?

04.04.2010 15:42
Antworten
Melena

Sehr lecker, allerdings waren die Chocolate Chips nach dem backen zu hart. Beim nächsten Mal werd ich einfach Schokostreusel in die Cookie Dough Masse packen!

09.03.2010 10:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich das Rezept heute gebacken. Hat uns so gut geschmeckt, dass nichts mehr übrig ist, leider......!! Das heißt ich werde es bald wieder backen.*****

08.03.2010 20:49
Antworten
kerstin-63

Total lecker. Ich habe schon viele verschiedene Muffins gebacken, aber das Rezept ist echt klasse!

07.03.2010 10:48
Antworten