Früchte
Gemüse
Herbst
kalt
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
marinieren
Salat
Salatdressing
Snack
Sommer
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Krabbensalat, mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.02.2010



Zutaten

für
1 Mango(s)
2 Kiwi(s)
1 Knoblauchzehe(n)
2 Tomate(n)
Salz und Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
½ Piri-Piri
4 EL Olivenöl, kalt gepresstes
2 EL Balsamico
1 Schuss Limettensaft
1 Pck. Krabben
1 kl. Kopf Eisbergsalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die halbe Piri Piri entkernen und mit dem Messer zu Mus wiegen. In einer Schüssel mit Olivenöl, Balsamico, Pfeffer, Salz und Limettensaft vermengen. Die Salatsauce mit dem Schneebesen kräftig aufschlagen, bis sie dickflüssig ist.

Mango, Knoblauch und Kiwi schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Innere der Tomaten entfernen und die Tomaten ebenfalls klein würfeln.

Obst, Tomaten und Krabben in die Salatsauce geben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Vor dem Servieren nochmal abschmecken, dann den Eisbergsalat in mundgerechte Stücke schneiden und in der Schüssel mit den übrigen Zutaten mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mofoe

Freut mich, wenn es geschmeckt hat :-)!

19.08.2010 15:54
Antworten
EyesWideShut13

Eine sehr sehr leckere Version des Krabben-Salats!!! Ich habe ihn als Vorspeise serviert und er wurde nur gelobt. Ich musste das Rezept direkt weitergeben. Wir essen alle gerne scharf, aus diesem Grund hat er unseren Geschmack voll getroffen. Also von mir vielen lieben Dank für dieses tolle und ungewöhnliche Rezept! lg EyesWideShut

19.08.2010 09:09
Antworten
mofoe

Sehr scharfes Chili!

08.05.2010 08:10
Antworten
jzillikens

Was ist denn Piripiri?

07.05.2010 22:21
Antworten