Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Schmoren
Spanien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Polpi im Tomatensud

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 28.02.2010



Zutaten

für
400 g Tintenfisch(e) (Polpi, TK)
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
etwas Tomatenmark
100 ml Weißwein
1 Dose Tomate(n), stückige
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Peperoni, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die tiefgekühlten, geputzten Polpi bereits am Vortag aus dem Gefrierfach zum Auftauen in den Kühlschrank geben.

Nach dem Waschen werden sie in kochendes Wasser gegeben und für etwa 3/4 Stunde auf kleiner Flamme gegart. Anschließend gut abtropfen lassen und trocken tupfen. Die Tentakel werden abgeschnitten und der Körper in Ringe geschnitten.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die klein geschnittene Zwiebel scharf anbraten, bis sie Farbe angenommen hat. Nun ein wenig Tomatenmark einrühren, den klein gehackten Knoblauch, sowie die vorbereiteten Kraken hinzugeben und für höchstens zwei Minuten anbraten.

Mit dem Weißwein ablöschen und mit den gestückelten Tomaten vermengen. Nach Geschmack kann eine scharfe Peperoni mitgegart werden. Erst jetzt wird mit Salz und Pfeffer aus der Mühle gewürzt. Nach fünf Minuten, am besten mit geschlossenem Deckel, kann serviert werden.

Dazu reicht man gekochte Kartoffeln und/oder Gemüse. Es reicht aber auch einfach ein Stück Baguette.

Natürlich können auch Moscardini bzw. Baby-Calamari verwendet werden. Diese kleinsten Tintenfische werden aber kürzer gekocht und am Stück fertig gegart.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.