Weihnachtliche Waffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.02.2010 299 kcal



Zutaten

für
125 g Margarine
4 m.-große Ei(er)
200 g Rohrzucker, braun
1 Pck. Vanillezucker
600 g Mehl, gesiebt
1 Pck. Backpulver
½ TL Nelkenpulver
2 TL Lebkuchengewürz
1 Prise(n) Salz
0,2 Liter Milch
0,2 Liter Mineralwasser
Fett für das Waffeleisen
Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
299
Eiweiß
6,22 g
Fett
10,59 g
Kohlenhydr.
44,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Margarine, Eier, Rohrzucker und Salz schaumig rühren (bitte etwas länger aufschlagen, da sich der Rohrzucker schwerer löst). Das Mehl und restliche Zutaten dazugeben. Mit den Flüssigkeiten auffüllen und zu einem glatten Waffelteig verarbeiten.

Ca. 2 EL Teig in ein leicht gefettetes Waffeleisen einfüllen und in ca 3 Minuten goldbraun ausbacken. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen. Mit heißen Sauerkirschen ein Genuss!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Niesje

Wir haben heute endlich das Rezept probiert und ich kann nur sagen: LECKER. Alle waren begeistert. Schade nur, dass ich es nicht schon früher ausprobiert habe. ;)

10.01.2017 17:32
Antworten
Goerti

Hallo, bei uns gab es heute die Waffeln zum Frühstück. Vom Mehl habe ich nur 400g zugegeben, ansonsten genau nach Rezept. Die Konsistenz hat gepasst! Die Waffeln haben uns sehr gut geschmeckt! Klasse Idee mit dem Weihnachtsgewürz im Teig! Grüße Goerti

06.01.2014 10:28
Antworten
kastl

Hallo Anne11, wir hatten heute Appetit auf winterliche Waffeln und so wurde endlich Dein Rezept ausprobiert. Ich habe das Rezept halbiert, weil wir nicht so eine große Menge benötigen. Der Teig war schnell zubereitet, wurde schön cremig. Im Waffeleisen sind sie schön hoch gegangen, geschmacklich sehr gut, nur etwas trocken, was wohl vom Backpulver kommt. Aber das Problem ist allgemein bei Waffeln. Die Sauerkirschen habe ich noch einige Minuten leicht mit einer großen Prise Zimt geköchelt, bevor ich sie mit Speisestärke gebunden und zu den Waffeln gegeben habe - lecker! Vielen Dank für Dein Rezept! LG kastl

07.12.2013 21:50
Antworten
sonnenstrahl82

sehr sehr lecker :)

28.11.2011 21:45
Antworten