Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2010
gespeichert: 37 (0)*
gedruckt: 223 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 09.09.2004
953 Beiträge (ø0,18/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Lachs, in Scheiben
125 ml Weißwein
Pfefferkörner, schwarze
1/4 TL Salz
1 Msp. Muskat, frisch gemahlen
Gewürznelke(n)
2 TL Essig, (Weißweinessig)
2 EL Rahm
1/2 TL Koriander, gemahlener
50 g Butter, geschmolzene
  Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 Msp. Muskat, frisch gemahlener

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wein mit dem Lorbeerblatt, Nelke, Pfefferkörnern, Salz und Muskat zum simmern bringen. Den Lachs hinein geben und mit soviel Wasser auffüllen, dass der Lachs knapp bedeckt ist.
Das Ganze etwa 8 Min. simmern lassen, bis der Lachs nicht mehr glasig ist. Den Lachs herausnehmen (die Kochflüssigkeit nicht weg gießen) und abkühlen lassen. Anschließend sorgfältig die Haut, alle Gräten und die dunkelbraunen Stellen entfernen.
Das Lorbeerblatt und die Pfefferkörner aus der Kochflüssigkeit nehmen und diese einkochen lassen, bis etwa 3 El. Brühe übrig sind.
Zur Fertigstellung den Lachs mit der verbliebenen Brühe und allen anderen Zutaten in den Cutter geben und sekundenschnell pürieren.
Die Lachscreme in eine kleine Terrinenform füllen und mit etwas grob zerstoßenem schwarzen Pfeffer bestreuen.
Wenn man den Lachs einige Tage im Kühlschrank aufbewahren möchte, sollte man ihn mit flüssiger, eingesottener Butter übergießen, dadurch wird die Masse luftdicht abgeschlossen.

Die Lachscreme mit Toast als Vorspeise servieren. Wer keinen Koriander mag, kann dieses durch Dill ersetzen.