Bewertung
(4) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2010
gespeichert: 233 (0)*
gedruckt: 927 (1)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.05.2007
318 Beiträge (ø0,08/Tag)

Zutaten

Apfel, reif, eine milde Sorte
 einige Rosinen, ungeschwefelt
1 TL Butter
1 Prise(n) Zimt
Zwieback, vollkorn
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Apfel waschen, mit einem Entkerner das Kerngehäuse ausstechen und den Apfel unten etwas abschneiden (damit er besser steht und beim Garen der Saft besser ausläuft). Den Apfel mit den Rosinen füllen. Obendrauf eine Prise Zimt streuen und den Teelöffel Butter darauf setzen.

Ein Schiffchen aus Alufolie formen, den Zwieback reinlegen (saugt den auslaufenden Apfelsaft auf), den Apfel draufsetzen und bei 200°C ca. 15 Minuten (bzw. bis der Apfel weich ist - einfach mal reinstechen) backen.

Dieser Bratapfel ist eine leckere Nachmittagsmahlzeit (z. B. anstelle von Getreide-Obst-Brei), besonders wenn die lieben Kleinen beschließen, keinen Brei mehr zu mögen.

Mein kleiner Sohn ist völlig verrückt auf diese Bratäpfel.