Backen
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Baumkuchen - Ecken

ergibt ca. 60 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 88 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 26.02.2010



Zutaten

für
7 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
300 g Butter, weiche
300 g Zucker
3 EL Zucker für den Sud
150 ml Rum oder Orangensaft
175 g Mehl
100 g Speisestärke
3 TL, gestr. Backpulver
300 g Kuvertüre, weiß oder halbbitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Zuerst 5 Eier trennen. Die Eiweiße und das Salz sehr steif schlagen, kurz kühl stellen.

Das Vanillemark, die Butter und 300 g Zucker cremig aufschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Die übrigen ganzen Eier einzeln gründlich unterrühren. Eie Eigelbe (von den getrennten Eiern) im Wechsel mit 50 ml Rum unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über das Eigelb sieben und unterrühren. Zuletzt den Eischnee unter den Teig heben.

Den Grill oder die Oberhitze des Backofens auf 240°C vorheizen. Ca. 3 EL Teig auf dem mit Backpapier belegten Boden einer Form (30 x 35 cm) gleichmäßig dünn verstreichen. Die Form auf dem Rost in 20 cm Abstand zu den Grillschlangen bzw. zur Ofendecke schieben. 2 Minuten goldbraun grillen. Die Form herausnehmen, 3 EL Teig darin verstreichen, backen. So verfahren, bis der ganze Teig verbraucht ist.

3 EL Zucker und übrigen Rum erhitzen. Den Kuchen damit beträufeln und abkühlen lassen. Die gehackte Kuvertüre überm Wasserbad schmelzen. Den Kuchen in 60 Dreiecke schneiden, kopfüber in die Kuvertüre tauchen, trocknen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ramona1305

Das ist wirklich der aller beste Baumkuchen überhaupt!! Ich hatte ihn zu Weihnachten gemacht, und er kam suuper an! Toll! Danke für dieses Rezept!

30.12.2018 11:37
Antworten
Nadine-Klingauf

Simpel, lecker - was will man mehr!!!

25.12.2018 00:28
Antworten
Hobbykonditorin1

Das Rezept ist soweit Klasse aber ich habe gehört, also von entfernten Bekannten, so rein theoretisch fängt das Backpapier an zu brennen wenn man damit an die Grill Röhre kommt ...also Backpapier zuschneiden und vielleicht doch lieber die Schiene eins weiter unten 😉 und schon ist eine kleinere Katastrophe angewendet.

23.12.2018 11:54
Antworten
Ria689

Ich wollte unbedingt mal Baumkuchen selber machen. Zum Glück bin ich über dieses Rezept gestolpert. Es geht super einfach und dauert gar nicht so lange wie man immer denkt. Ich habe einen eckigen Backrahmen genommen. Ich hatte erst etwas Angst, da der Teig ab der zweiten schickt beim auftragen immer etwas flüssig geworden ist. Hat aber immer gut gebacken. Die Backzeit war bei mir auch etwas länger, kann am Ofen liegen. Das ummanteln mit Schokolade war mir zu anstrengend, ich hab nur obendrauf Schokolade gemacht. Es schmeckt wirklich super, musste meinen Freund auf die Finger klopfen damit noch was für Freunde und Familie übrig bleibt.

12.12.2018 23:11
Antworten
Cherrysu

Ich will das Rezept unbedingt ausprobieren und werde jedoch ein normale Backblech mit einem hohen Rand verwenden. Ist es ratsam bei der Größe gleich die doppelte Menge an Teig zu machen?

12.12.2018 16:06
Antworten
Klavierfreak

Hallo, ich möchte diese verführerisch aussehenden Baumkuchen-Ecken machen, aber nicht so viele. Weiß jemand, ob man den Teig auch einfach in Ausstechförmchen, oder so, in dünnen Schichten backen kann? Oder hat jemand eine andere Idee, wie ich einzelne Ecken machen kann, ohne, dass ich das ganze Rezept machen muss? Vielen Dank schon mal im Vorraus Klavierfreak

21.11.2011 14:45
Antworten
nanaanja

Ideen hätte ich schon, aber mach doch einfach alles und verschenke den Rest an Kollegen oder Nachbarn, die freuen sich sicher!

09.12.2011 14:47
Antworten
lustdd65

Ich habe das Rezept probiert und die Ecken an Kollegen und Freunde verteilt. Was soll ich sagen......es war der Hammer. Mein Sohn hat gleich 10 Stück auf einmal gegessen. Morgen mach ich die wieder und gebe sie als Urlaubsrunde aus. Habe O-Saft genommen und Rumaroma genommen. Das hat als Alkoholanteil gereicht. Super Rezept !! Gruß aus Dresden

28.05.2011 07:37
Antworten
TanjaZ

Die Ecken sind super lecker! Da ich keinen Rum zu Hause hatte, habe ich Grand Marnier genommen. Harmoniert perfekt. Ich habe aus den Ecken Mäuse gemacht und werde sie zu Weihnachten mit dem Gedicht "Die Weihnachtsmaus" verschenken. Foto kommt hoffentlich auch. Danke fürs Rezept.

23.12.2010 17:25
Antworten
Pohli65

liebe Sonnenblume, ich verstehe nicht , das dein rezept noch nicht bewertet wurde !! Wer kennt den original Salzwedeler Baumkuchen ? Diese Baumkuchen-Ecken kommen dem Original 99,9 % nah ! Sie sind super, super lecker ! ich stimme Dir zu, das die Zubereitung " normal" ist. Sie sind in meine Standard- gebäcksammlung aufgenommen . Einfach klasse. Walli

28.11.2010 10:15
Antworten