Erdbeer - Tiramisu


Rezept speichern  Speichern

Tiramisu di Fragole

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 24.02.2010



Zutaten

für
500 g Mascarpone
500 g Erdbeeren
3 m.-große Eiweiß
6 cl Cointreau
200 g Keks(e) (Cantuccini)
4 Tropfen Aroma (Orangen-)
¼ Liter Orangensaft
100 g Puderzucker
2 Pck. Zucker (Orangen-)
100 g Schokolade, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
Die Erdbeeren waschen und 300 g davon in Scheiben schneiden. Den Rest der Erdbeeren mit dem Orangenzucker pürieren und kalt stellen.

Das Eiweiß mit dem Puderzucker auf höchster Stufe steif schlagen und 4 Tropfen Orangenaroma hinzufügen. Dann das Eiweiß mit einem Esslöffel unter die Mascarpone heben. Achtung: Nicht den Mixer verwenden, sonst fällt die Masse in sich zusammen und wird flüssig!

Jetzt den Cointreau mit dem Orangensaft vermischen und über die Erdbeerscheiben geben.

Eine Schicht Cantuccini auf dem Boden einer Schüssel oder einer flachen Form verteilen und eine Schicht Erdbeeren darüber geben. Dann einen Teil der Mascarpone darüber verteilen und so lange fortfahren, bis alles aufgebraucht ist und Mascarpone die Abschlussschicht bildet. Die Cantuccini dürfen vorher nicht mit Orangensaft o.ä getränkt werden, das geschieht von selbst! Schließlich das Erdbeerpüree über das Tiramisu geben und (am besten über Nacht) kalt stellen.
Kurz vor dem Servieren mit geraspelter weißer Schokolade dekorieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Monstermiezen

Super Rezept, war mein erstes Tiramisu. habe für 8 Personen die Menge von 12 Portionen zum Brunch gemacht, und es war fast komplett aufgefuttert, das Foto hab ich schnell zwischendurch geschossen. ich habe auch nur die Hälfte O-Saft genommen, und fand dies nachher immer noch zu matschig. Statt dem Cointreau habe ich Erdbeerlikör genommen, paßte super Dazu, Rezept ist in meinem Rezeptbuch verewigt und wird auf jeden fall noch viele Male gemacht... Danke

13.06.2011 20:25
Antworten
Monstermiezen

Werde das Rezept im anschluß gleich ausprobieren, den Orangenzucker gibt es z.B. von der Firma Ruf, ich habe ihn bei Kaufland bekommen, sieht so aus wie die Tütchen vom Vanillezucker. und Stand bei den Zutaten für die Marmeladenzubereitung. gebe nachher meldung wies geschmeckt hat.

11.06.2011 21:20
Antworten
riesling79

Klasse Rezept ! Habe die O-Saft-Menge jedoch halbiert, da mir das ein bißchen viel vorkam und statt Orangenzucker (weiß der Himmel, wo man sowas herkriegt ;-)) habe ich Vanillezucker verwendet.

28.04.2011 18:48
Antworten