Apfelmuskuchen


Rezept speichern  Speichern

für 14 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (327 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 26.11.2003 4541 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Margarine
100 g Zucker
2 Ei(er)
100 g Mehl
2 TL Backpulver

Für den Belag:

1 Glas Apfelmus (750 g)
1 EL Zucker
1 Pkt. Vanillepuddingpulver
6 EL Milch

Für den Guss: (Schmandhaube)

3 Becher Schmand à je 200 g = 600 g
4 EL Zucker
4 Eigelb
3 Eiweiß, steif geschlagen

Nährwerte pro Portion

kcal
4541
Eiweiß
69,57 g
Fett
302,22 g
Kohlenhydr.
384,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Teig:
Margarine, Zucker und Eier schaumig rühren, Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Den Teig in eine vorbereitete 26er Springform geben und im vorgeheizten Ofen 12 - 15 Min bei 200 °C Ober./Unterhitze vorbacken.

Belag:
Apfelmus und 1 EL Zucker erhitzen. Das Vanillepuddingpulver mit der Milch anrühren, unter das Apfelmus rühren. Aufkochen, dabei kräftig rühren. Die Apfelmusmasse auf den vorgebackenen Boden geben.

Schmandhaube:
Schmand, Zucker und Eigelb verrühren. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Die Masse auf das Apfelmus geben und weitere ca. 20 - 30 Min bei gleicher Temperatur backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nimets83

Eigentlich wollte ich meinen übrig gebliebenen Apfelmus verwerten aber leider ist er nicht fest geworden. Der Apfelmus lief einfach davon 😬 hab mich genau an das Rezept gehalten. Schade

07.08.2021 19:12
Antworten
funny8379

Den Kuchen gab es schon sehr häufig, am Wochenende hatte ich wieder Lust darauf nur fehlten mir 400g Schmand. Da habe ich ihn mit 200g Schmand und 400g Margerquark gemacht, er schmeckte hervorragend wie immer. Es geht also auch mit weniger Fett 🙃

12.04.2021 16:16
Antworten
Anaya

Ich habe den Kuchen gestern gebacken und fand ihn ausgesprochen lecker. Im Gegensatz zu anderen Kommentatoren war er mir persönlich nur etwas zu süß. Ich werde beim nächsten Mal den Tipp mit etwas Zitrone beherzigen und den Zucker im Apfelmus weglassen.

24.02.2021 13:58
Antworten
Bossberlin

Hallo, habe heute das erstmal diesen mega leckeren Kuchen serviert und ist mega gut angekommen haben bei dem Apfelmus noch etwas Rum hinzugegeben und bekommt nochmal ein leckeren geschmack. Ein vollkommender Überraschungskuchen. Danke für das einstellen.

15.02.2021 23:54
Antworten
s-fuechsle

Hallo peidami, das ist ein mega feiner, perfekter Apfelkuchen. Super lecker, wirklich immer wieder gerne werde ich den backen! Hab herzlichen Dank für dien feines Rezept! Von uns *****le! Liebe Grüße, s-fuechsle

21.01.2021 21:46
Antworten
chris0494

Es war köstlich und wir backen ihn nicht zum letzten mal. Liebe Grüße Chris

02.01.2004 17:12
Antworten
schnappipapi

Hallöchen peidami heute, am 2. weihnachtsfeiertag, hatten wir meine schwiegermutter zu besuch. Habe mir im vorfeld von allen backrezepten deinen apfelmuskuchen rausgepickt. Ich muss sagen, er war suuuuuuuper! Vielen dank für das super-rezept *verneig* Viele liebe weihnachtliche grüße rainer

26.12.2003 17:39
Antworten
peidami

Hallo Simone, klar, Du kannst auch 4 Eiweiß nehmen, oder aber Du nimmst von vorn herein nur 3 Eier und einen Becher Schmand weniger. Hab ich schon gebacken, klappt auch wunderbar.

01.12.2003 15:16
Antworten
simonelang

Hallo peidami, 4 Eigelb und 3 Eiweiß ??? Kann man auch von den 4 Eiern das übrige Eiweiß nehmen, oder muß man eins wegschütten ? LG simone

27.11.2003 17:57
Antworten
aerdna

da isser ja.... *freu* superlecker und deshalb sehr zu empfehlen!!!!!!!

27.11.2003 12:13
Antworten