Putengeschnetzeltes mit Karotten-Orangen-Soße


Rezept speichern  Speichern

eine Kombination aus fruchtig und scharf

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (477 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.02.2010 560 kcal



Zutaten

für
500 g Putenfleisch, geschnetzelt
1 EL Öl
3 Orange(n)
2 Karotte(n)
1 Lauchzwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
½ Chilischote(n)
50 ml Weißwein
300 ml Hühnerbrühe
300 ml Sahne
Salz und Pfeffer
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
560
Eiweiß
52,11 g
Fett
24,39 g
Kohlenhydr.
26,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
2 Orangen so schälen, dass keine weiße Haut mehr dran ist und filetieren. 1 Orange auspressen. Karotten schälen und in feine Stifte schneiden oder in Julienne hobeln. Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden. Knoblauch, Ingwer und Chilischote fein schneiden.

Putenfleisch mit Öl in einer großen Pfanne anbraten. Dann herausnehmen. Im verbliebenen Bratfett die Karottenstifte anbraten. Dann den Knoblauch, die Lauchzwiebel, Ingwer und Chili dazugeben und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und reduzieren lassen. Dann den Orangensaft und die Brühe dazugeben und ebenfalls etwas reduzieren lassen. Dünsten, bis die Karottenstifte nicht mehr so "strohig" sind. Dann mit Sahne aufgießen und aufkochen. Das Fleisch wieder dazugeben und aufkochen. Zum Schluss die Orangenfilets mit dazugeben, erwärmen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Tipp: Man kann die Soße auch mit etwas Soßenbinder andicken.

Dazu Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Roco_richtet_an

Richtig gut. Hab noch süßkartoffel,zucchini,Paprika und Lauch dazu gemacht und das ganze auf einem Romanasalatblatt angerichtet. Ich nahm putenschnitzel und habe die nur halbiert in kokosöl angebraten. Und oben drauf dann die orange. Ein Traum!

06.07.2020 22:57
Antworten
Nicki0206

Hallo, ich finde das Rezept wirklich gelungen und lecker! Leider konnte ich keinen Orangensaft in die Soße machen, da mein Freund es nicht verträgt, somit habe ich mir Orangenscheiben auf meinen Teller gemacht. Absolut stimmig und sehr lecker! LG Nicki

30.03.2020 09:06
Antworten
Speckmausss

War das lecker!!! Hab etwas mehr Knoblauch und Ingwer genommen Das nächste mal mach ich die Frühlingszwiebeln erst zum Schluss rein, weil sie bei mir das schöne frische Grün verloren ging

29.03.2020 17:12
Antworten
BornL.

Hallo ihr lieben, leider muss ich sagen, dass sich das Rezept für den ganzen Aufwand geschmacklich leider garnicht lohnt. es war OK. aber das wars leider auch schon. lieben Gruß

26.03.2020 13:18
Antworten
KilljoyEchelon

vielen Dank für dieses leckere Rezept. Ich habe nur die Sahne überlesen und habe stattdessen naturjoghurt genommen und Speisestärke. Die Orangen habe ich durch 50 ml Orangensaft(2 Personen) und einer kleinen Dose Mandarinen ersetzt. mir persönlich ist es zu viel geduldarbeit Orangen zu filetieren, oder besser gesagt ich zerstör sie immer ;)

21.03.2020 19:59
Antworten
gabipan

Hallo Manuela! Da wir keinen Wein und Ingwer mögen, hab ich diese einfach weggelassen und das Ergebnis war suuuperlecker, toller Geschmack, leicht scharf und schön "orangig". Wir hatten zum Reis noch Erbsen und Grünen Salat dazu. LG Gabi

25.04.2010 14:02
Antworten
Sissyy

Liebe Manuela! Heute habe ich das Putengeschnetzelte, als Rezept der Woche gemacht. Also s- fuechsle hat nicht übertrieben - so, so gut!! Die einzige Änderung bei mir war, dass ich das Fleisch beim Anbraten etwas gewürzt hab und noch eine halbe Chilischote bei mir dazu getan hab - mein Mann darf ja nicht so scharf essen. Die Mischung von Fruchtig, scharf hat so gut gepasst, gibts sicher wieder! Lg. Sissy

21.04.2010 18:15
Antworten
ManuGro

Schön, dass du dieses Gericht nachgekocht hast und es euch so gut geschmeckt hat. Mit der Schärfe kann man ruhig variieren. Dein tolles Foto habe ich ja schon in der ÖKI-Gruppe gesehen. Und vielen Dank auch für die Super-Bewertung. LG Manuela

21.04.2010 21:57
Antworten
s-fuechsle

Liebe Manuela, darf man das hier schreiben: SAU LECKER? :o) Heute Abend gab es bei uns dein feines Gericht. Eine klitzekleine Abwandlung: Hähncheninnenfilet und statt Sahne einen Becher Schmand. Soooo fein! Hab vielen lieben Dank für dieses Rezept! Schade nur, dass ich hier bloß 5***** vergeben kann! Liebe Grüße, s-fuechsle

04.04.2010 22:20
Antworten
ManuGro

Liebes s-fuechsle, toll, dass du dir dieses Gericht für Ostersonntag ausgesucht hast. Mit Hähnchenbrustfilet und Schmand schmeckt es bestimmt genauso lecker. Dein schönes Foto habe ich ja schon in der Plätzchen-Gruppe gesehen. Lieben Dank für die super Bewertung. LG Manuela

04.04.2010 22:42
Antworten