Torrone - Parfait


Rezept speichern  Speichern

ohne fertige Torrone

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 23.02.2010



Zutaten

für
100 g Mandel(n), geschält
50 g Pistazien
3 EL Puderzucker
80 g Kirsche(n), kandierte
50 g Schokolade, zartbitter
200 g Zucker
2 EL Honig, guter
6 Ei(er)
½ Vanilleschote(n), das Mark davon
500 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 45 Minuten
Die Mandeln und Pistazien grob hacken und in eine Pfanne geben. Mit Puderzucker bestäuben und hell karamellisieren. Dann auf einen Teller geben und auskühlen lassen. Die Kirschen und die Schokolade klein schneiden. 4 der Eier trennen.

In einem kleinen Topf 180 g Zucker mit 50 ml Wasser einmal aufkochen lassen. Die 2 ganzen Eier und die 4 Eigelbe mit dem Vanillemark zusammen schaumig schlagen und den noch heißen Zuckersirup unter Rühren dazugießen. So lange weiter schlagen, bis eine dickschaumige kalte Masse entstanden ist (Schaummasse).

Die 4 Eiweiße mit dem restlichen Zucker und dem Honig zu einem festen, cremigen Schnee schlagen. Die Sahne steif schlagen, mit dem Eischnee mischen und etwa ein Drittel davon unter die Schaummasse rühren. Den Rest vom Eischnee mit den Mandeln, Pistazien, Kirschen und der Schokolade unterheben.

Eine Kastenform (Inhalt 1,5 l) mit Frischhaltefolie auslegen, die Masse einfüllen und glatt streichen. Einen entsprechend breiten Streifen Backpapier auf die Creme legen. Die Form ins Tiefkühlfach stellen und vollkommen durchfrieren lassen.

Etwa 30 Minuten vor dem Servieren die Form aus dem Tiefkühlfach nehmen und im Kühlschrank temperieren. Erst dann in Scheiben schneiden und auf gut gekühlten Tellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PancettaKoriander

Ich habe übrigens eine Aprikosenkaramellsoße dazu gereicht.

10.01.2016 10:36
Antworten
PancettaKoriander

Das Parfait schmeckt wirklich ausgezeichnet, Suchtfaktor 10!!! Am besten fand ich es, nachdem es gerade fest geworden war. Die Masse passte aber nicht in die 1,5 l-Form. Ich musste Einiges auf ein paar kleinere Schüsselchen verteilen, was sein Gutes hatte: so konnte ich vorab schon mal probieren, ohne das eigentliche Parfait zu zerstören. Denn das sollte erst eine Woche später serviert werden.

10.01.2016 10:34
Antworten
Wauz70

Hallo, 5 Sterne von mir, es war superlecker!

18.10.2015 19:58
Antworten
Goodfeels

Hallo Fibu68, ich besitze keine Eismaschine und kann Dir dazu leider keine Info geben. Könnte mir nur vorstellen, dass es aus der Maschine nicht so "schnittfest" ist?! Gruß, Bille

18.11.2015 14:59
Antworten
Fibu68

Hallo! Habe das Rezept erst jetzt studiert, weil ich mir eine Eismaschine gekauft habe. Dazu auch meine Frage: Eignet sich die Masse wohl auch zum Zubereiten in der Eismaschine? Wäre dankbar für eine Info, da ich ein riesiger Torrone-Fan bin. Gruß, fibu68.

17.10.2013 14:42
Antworten
Carolin_82

Das Parfait ist göttlich!!! Die Menge ist nur ein bisschen viel... beim nächsten mal werde ich es auf 3 Portionen reduzieren und dann reicht es immer noch dicke für 6. Habe noch Marshmallows klein geschnitten und mit untergehoben, die haben ganz gut rein gepasst. Vielen Dank für das Rezept :-) Carolin_82

26.12.2012 17:41
Antworten
KochSuperGau

Super Lecker!!! Ich hatte leider keine kandierten Kirschen - dafür habe ich die Nachspeise mit kandierten Apfelstücken und heissen Pfannekuchen serviert - Foto ist hochgeladen. Ist nicht besonders schwierig - man braucht nur einige (3) Schüsseln, wenn ihr die Reihenfolge einhaltet ;) Müsst ihr unbedingt nachkochen - der Hammer

07.02.2012 20:00
Antworten
velsheda

Schon so lange im Netz und noch keine Bewertung? Skandal!!! ;-) Ich kenne das Rezept schon seit langem aus einem mediterranem Kochbuch und habe es bereits vielfach an Freunde weitergegeben. Ein "Must" für das Chefkochforum! Etwas Aufwand, aber der lohnt sich! Unglaublich lecker, fein und besonders im Geschmack. Eignet sich sehr für ein Menü mit Gästen, da es hervorragend vorbereitet werden kann. Meine Gäste waren immer hin und weg! Traut Euch! Unbedingt ausprobieren!!!

31.07.2011 10:04
Antworten