Backmischung im Glas


Rezept speichern  Speichern

7 min. Rührkuchen, ein Geschenk aus der Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (100 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.02.2010 3118 kcal



Zutaten

für
300 g Zucker
200 g Mehl
150 g Nüsse
1 Pck. Vanillezucker
½ Pck. Backpulver
60 g Kakaopulver, ungesüßt

Nährwerte pro Portion

kcal
3118
Eiweiß
57,93 g
Fett
108,83 g
Kohlenhydr.
471,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Ich stelle mir die abgewogenen Zutaten in kleinen Gefäßen bereit. Dann befülle ich ein sauberes Glas mit 1 l Fassungsvermögen schichtweise. Das sieht wirklich gut aus.

Mit dem so befüllten Glas verschenkt man folgende Backanleitung:

Benötigt werden:
4 Ei(er)
1/8 Liter Wasser, kaltes
1/8 Liter Öl
1 x Backmischung

Die Backmischung gut durchmischen, die Eier mit dem Wasser und dem Öl kurz durchschlagen. Die Backmischung dazugeben und 7 Minuten mixen.
Den Kuchen in eine befettete Form füllen und bei 160°C rund eine Stunde backen.

Ich habe die Masse vor dem ersten Verschenken selbst gemacht und verkostet. Es ist ein einfacher, recht saftiger Kuchen. Ich habe die meiste Masse in Gläser gefüllt und werde auch diese Masse als Kuchen im Glas verschenken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kunulun

Kommen da ganze oder gemahlene Nüsse rein? Und welche Sorte habt ihr genommen?

15.12.2020 14:09
Antworten
sV7g

Ich habe immer gemahlene Nüsse verwendet. Welche Sorte ist Geschmackssacke. Ich mag sehr gerne Haselnüsse, aber Mandeln und Walnüsse schmecken auch gut.

16.12.2020 11:56
Antworten
sufffie

Ich hab diese Backmischung geschenkt bekommen und wollte den Kuchen heute backen. Hat schon mal jemand versucht Früchte unter zu heben ? Wollte Kirschen mit zu dem teig geben,aber habe Angst dass er dann Nciht durch bäckt...

18.06.2020 16:13
Antworten
sV7g

Das habe ich noch nie versucht. Klingt aber spannend. Hast du einen Erfahrungsbericht für uns?

16.12.2020 11:56
Antworten
DolceVita4456

Eine schöne Idee, eine Backmischung im Glas zu verschenken. Bisher kam noch keine Rückmeldung zum Backergebnis, bin mal gespannt. LG DolceVita

09.01.2020 14:21
Antworten
mellie72

Super Idee, das werde ich die nächsten Tage mal ausprobieren und wenn mich das Ergebnis dann überzeugt hat wirds zum Nikolausi verschenkt. LG mellie

18.11.2011 08:09
Antworten
merleweis

tolle idee.Das wird mein weihnachtsgeschenk für die frauen der familie zusammen mit einem selbstgemachten Kochbuch (fotobuch) DANKE

07.10.2010 11:30
Antworten
Rabea75

Das ist ja eine witzige Geschenk-Idee. Hab ich mir mal abgespeichert. Kann man früher oder später mit Sicherheit mal gebrauchen.

04.10.2010 21:44
Antworten
rosenmarilis

Hallo, dieses Rezept hört sich sehr interessant an, ich möchte es ausprobieren, um es später dann auch wie beschrieben zu verschenken. Dazu hätte ich gern gewusst: Ist mit der Backtemperatur Umluft oder Ober/Unterhitze gemeint? Ist es besser, den Backofen vorzuheizen oder kann man den Kuchen auch einfach in den kalten Backofen stellen? Gruß rosenmarilis

24.02.2010 18:46
Antworten
sV7g

Hallo, ich heize das Rohr vor und nehme Ober und Unterhitze. Der Kuchen ist nicht sehr heikel, ich denke leichte Temperaturschwankungen verfälschen das Ergebnis höchstens maginal. Jeder Backofen heizt etwas anders. Viel Spaß!

24.02.2010 22:43
Antworten