Bewertung
(4) Ø2,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.11.2003
gespeichert: 88 (0)*
gedruckt: 1.855 (1)*
verschickt: 22 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.09.2003
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Entenbrust
2 1/2  Äpfel, in Stücken
2 Pck. Sauce, braun (oder aus Vorrat)
1/2 Liter Wein, rot, trocken (Dornfelder)
1 EL Beeren, rosa
1 Kästchen Kresse
125 g Rucola
1 Kopf Eisbergsalat oder Kopfsalat
1/4 Liter Balsamico - Salatsoße
4 EL Crème fraîche

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Entenbrust kurz abspülen, trocken tupfen und die Haut ca. 4x schräg einritzen. Einen Brattopf (2-3 Liter, wegen Spritzschutz) oder Pfanne vorheizen und die Entenbrust mit der Fettseite hinein legen. Das Fett läuft sofort aus, es wird kein weiteres Fett benötigt. 7 Minuten auf der Fettseite, 5 Minuten auf der anderen Seite anbraten, wieder auf die Fettseite wenden. In der Zwischenzeit zwei Äpfel in Stücke (oder Kugeln) schneiden und mit den Rosa Beeren im Rotwein köcheln lassen. Nach ca. 5 Minuten mit brauner Soße auffüllen.
Den Salat waschen, in mundgerechte Stücke zerteilen und auf Teller anrichten. Mit einer Balsamico Salatsoße beträufeln und mit Apfelstücken und Kresse dekorieren.
Die Entenbrust nach einem Drucktest (nicht zu weich) aus dem Topf nehmen und in Alufolie einwickeln.
Die Soße zu dem Entenfond geben und kurz aufköcheln, mit Creme Fraiche sowie Salz und Pfeffer abschmecken und in Souciere füllen.
Die Entenbrust schräg in Scheiben schneiden und zum Salat anrichten. Dazu schmeck geröstetes Brot und Rotwein.
Das Rezept kann man nach Geschmack abwandeln, den Salat nur als Beilage, dazu dann Kartoffelplätzchen und heiße Apfelhälften mit Preiselbeeren gefüllt.
Kleiner Tipp: bei warmen Gerichten die Teller und Beilagenschalen in der Mikro aufwärmen.