Backen
Fingerfood
Kekse
Party
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mürbes Käsegebäck

ergibt ca. 75 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.02.2010 41 kcal



Zutaten

für
75 g Butter, weiche
90 g Käse (Gouda), gerieben
¼ TL Salz
½ TL Paprikapulver, edelsüß
50 ml Sahne
125 g Mehl (Typ 405)
½ TL Backpulver
1 Eigelb
n. B. Mohn
n. B. Sesam
n. B. Kümmel, ganzer
n. B. Pistazien
n. B. Walnüsse zum Bestreuen
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Butter, Käse, Salz, Paprikapulver und Sahne in einer Schüssel mischen. Mehl und Backpulver mischen. Unter die Käsemasse kneten, dabei die Masse krümelig verreiben. Die Masse anschließend zu einem glatten Teig verkneten. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mindestens 1/2 cm dick ausrollen. Aus dem Teig Plätzchen ausstechen und auf ein Backblech legen.

Das Eigelb verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen. Mit Mohn, Sesam, ganzem Kümmel, gehackten Pistazien bestreuen und evtl. mit halben Walnüssen belegen. Bei 200°C 12 - 15 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo, letzte Woche habe ich das Käsegebäck ausprobiert. Nach der Kühlung hat sich der Teig nahezu ohne Mehl auswellen lassen. Einwandfrei. Ich habe etwas mehr Käse dazu getan. Die Backzeit hat gepasst, nur die Kekse mit ganzen Walnüssen hätte ich etwas länger backen sollen. Aber so was merkt man erst hinterher. Klasse Rezept. Lecker! Und eine gute Alternative zum Blätterteiggebäck, das man momentan immer und überall bekommt. Grüße Goerti

15.04.2013 14:31
Antworten