Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schupfnudel - Hackfleisch - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 54 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.02.2010 877 kcal



Zutaten

für
500 g Schupfnudeln
250 g Kirschtomate(n)
400 g Hackfleisch
150 g Käse, gerieben
2 EL Öl
500 g Tomate(n), passierte
1 Zwiebel(n)
1 Stange/n Porree
1 Zucchini
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
877
Eiweiß
48,97 g
Fett
53,68 g
Kohlenhydr.
48,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln abziehen und in Würfel schneiden. Porree putzen, waschen und in halbe Ringe schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel darin braten. Hackfleisch dazugeben und kräftig anbraten. Porree und Zucchini hinzufügen. Passierte Tomaten dazugeben, halbierte Kirschtomaten untermischen und mit Salz Pfeffer abschmecken.

Schupfnudeln in eine Auflaufform geben und die Sauce darüber gießen.
Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 10-20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ansc2610

Super lecker, habe die Schupfnudeln vorher nicht angebraten, wurden aber auch nicht matschig. Werden wir wieder kochen 😊

30.08.2019 15:41
Antworten
Christine-v-Storch

Hi, sehr lecker, hab mich dem Tip angenommen die Schupfnudeln anzuraten, alles kräftig gewürzt, auch mit griechischen getrockneten Kräutern, dazu zusätzlich Katenschinken light angebraten... Sehr Lecker, Dankeschön

12.07.2019 22:29
Antworten
Kochfan_Ca-Rina

Ein sehr leckeres Rezept. Wird es bei uns definitiv öfter geben. Wir haben nur die Kirschtomaten weggelassen und machen beim nächsten Mal vielleicht noch Peperoni dazu. Vielen Dank für das Rezept

07.07.2019 21:24
Antworten
hildemarius

Der Auflauf war sehr lecker, habe nur die Kirschtomaten nicht mit rein genommen.4,5 Sterne

04.07.2019 15:22
Antworten
ansku2610

Ich habe zusätzlich zu Salz und Pfeffer mit Kreuzkümmel gewürzt. Schmeckte absolut super, so

28.05.2019 19:07
Antworten
Stefanie_Friese

Ein schönes Alltagsessen, allerdings braucht der Käse schon seine 20 min bis der knusprik wird. Gut würzen muss man auch, dass nächste Mal nehme ich noch ein paar Kräuter mit dazu. Gruß Steffi

19.01.2012 12:25
Antworten
pzychobunny

Ich hab das Rezept heute ausprobiert und war wirklich sehr zufrieden! Da ich keine Zucchini da hatte, habe ich, wie in einem anderen Kommentar bereits erwähnt, Paprika genommen. Ich persönlich hätte Mais und/oder statt Paprika passender gefunden und werds auf die Art und Weise das nächste Mal ausprobieren! Aber ein wirklich sehr interessantes Rezept, das ich sicherlich nicht zum letzten Mal gemacht habe!

22.12.2011 18:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Das klingt ja sehr lecker! Werd ich am Wochenende ausprobieren. Eine schusslige Frage vorab: Die Schupfnudeln, werden die vorher irgendwie mit angebraten, oder kommen die "frisch aus der Packung" in die Auflaufform? (Oder sind die selbstgemacht?) Liebe Grüße, Schussnelda

22.02.2011 13:12
Antworten
Morgenstern59

Oberlecker !!!!! Danke

11.11.2010 17:37
Antworten
semmelknöderl

Hallo Meral, ich habe deinen Auflauf Gestern in abgewandelter Form gemacht, ich habe keine Kirschtomaten zusätzlich zu den Dosentomaten genommen, ich habe dafür etwas Paprika mit reingeschnippelt und die Zucchini weggelassen, weil die mein Sohn nicht ißt. Ansonsten hab ich alles nach deinem Rezept gekocht und es war wirklich lecker! Den mache ich sicher noch öfter. Vielen Dank fürs Rezept! LG Knöderl

15.10.2010 10:04
Antworten