Käsekuchen mit feinem Zitronengeschmack und einer Heidelbeersauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.02.2010



Zutaten

für

Für den Boden:

75 g Butter, ( weich )
50 g Zucker
80 g Weizenmehl
80 g Maismehl
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

890 g Frischkäse, zimmerwarm
230 g Mascarpone
310 g Zucker
2 große Ei(er)
2 große Zitrone(n), ( der Abrieb )
3 EL Zitrone(n), ( der Saft )

Für die Sauce:

400 g Heidelbeeren, frisch oder tiefgefrorene
100 g Zucker
1 EL Wasser
3 EL Zitrone(n), ( der Saft )

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Ofen auf 160° Grad vorheizen und eine 24 cm Springform mit Backpapier auslegen.

Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Dann die beiden Mehlsorten und das Salz unterrühren, bis die Masse krümelig wird. Dies gibt man nun auf den Boden der vorbereiteten Springform und drückt es flach.
Dann backt man den Boden für 20 Min. im vorgheizten Ofen. Herausnehmen und zur Seite stellen.

Während der Boden im Ofen ist, kann man schon mit der Füllung beginnen. Dazu braucht man nun eine sehr große Schüssel in der man den Frischkäse, Mascarpone und den Zucker cremig rührt. Die Eier, Zitronenabrieb und Zitronensaft werden ebenfalls untergerührt, bis alles gut miteinander verbunden ist. Diese Käsemasse gibt man nun auf den vorgebackenen Boden, streicht sie glatt und backt den Käsekuchen dann 75 - 90 Min. im Ofen zu Ende. Er sollte eine leichte Farbe haben und etwa 6 cm von Rand her, nach innen, fest sein. Die Mitte dagegen wackelt noch und ist nicht fest.
Herausnehmen und etwa 15 Min. in der Form, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dann mit einem Messer von Rand lösen und vollständig auskühlen lassen ( mind. 2 Stunden ).
Man kann ihn gut ausgekühlt essen oder abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Sevieren bereitet man noch noch die Heidelbeersauce zu. Dafür gibt man 100g von den Heidelbeeren zur Seite. Gibt die restlichen 300g in einen kleinen Topf zusammen mit dem Zucker, Wasser und dem Zitronensaft. Bringt das Ganze unter rühren zum Kochen, schaltet die Temperatur etwas zurück und lässt es ohne Deckel etwa 15 - 20 Min. köcheln. Dabei gelegentlich umrühren, bis eine angedickte Masse entstanden ist.
Da hinein kommen dann noch die restlichen Heidelbeeren, die untergerührt werden. Die Heidelbeersauce dann von Herd nehmen und entweder noch lauwarm oder gut gekühlt, jeweils über einem Stück Käsekuchen verteilt, servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grinsebacke1980

Wir haben heute das Rezept ausprobiert, weil er so wunderbar cremig aussah auf den Bildern. Konsistenz und Optik haben voll überzeugt, allerdings war er selbst den Kindern viel zu süß ( trotz Erdbeeren als Beilage ) Ich werde ihn auf jeden Fall nochmal backen, aber dann den Zucker reduzieren! Ich werde berichten :-)

11.04.2017 16:45
Antworten
Juulee

Ein fantastischer Käsekuchen mit herrlichem Zitronenaroma. Dazu die Heidelbeersauce - Ein Gedicht! Sehr fein! LG Juulee

09.04.2017 16:50
Antworten
butterflys80

bei mir steht der Kuchen gera de im Ofen, die Käsemasse schmeckt ja schon mal interessant-wenn der Zitronengeschmack so intensiv bleibt ...hm mal sehen wie er schmeckt, Feedback folgt! glg

21.05.2012 12:57
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo steffire, in N.Y. gibt allerdings sehr leckere Käsekuchen. Ich würde mich sehr freuen, wenn mein Rezept einen Käsekuchen von dort nahe käme. Die Blueberrysauce nehme ich auch gerne zu einem Vanilleeis,oder zu Waffeln was auch sehr fein ist. Ich bin schon sehr gespannt was du sagst, wenn du den Käsekuchen gemacht hast. GUTES GELINGEN und lass ihn dir vor allem recht gut schmecken. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

23.02.2010 22:55
Antworten
steffire

Oh, meine Güte, das hört sich genau nach dem Käsekuchen an, den ich in N.Y. gegessen habe, auch mit Heidelbeeren. Auf das Rezept hab ich praktisch gewartet. ;) DANKE!!

23.02.2010 16:06
Antworten