Backen
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Vegan
Braten
Snack
Mexiko
Mehlspeisen
Brot oder Brötchen
Studentenküche
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Tortillas aus Weizenmehl

Grundrezept - nicht nur für Studenten, ergibt 6 Fladen

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
bei 561 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.02.2010 1020 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl (Typ 405)
250 ml Wasser, kochend!
½ TL Salz
50 g Mehl, zum Ausrollen

Nährwerte pro Portion

kcal
1020
Eiweiß
29,40 g
Fett
3,00 g
Kohlenhydr.
212,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Das kochende Wasser in das Mehl gießen, mit einem Kochlöffel umrühren. Nach einigen Sekunden den heißen Teig mit den Händen weiter kneten.

Ohne weitere Wartezeit in sechs Portionen aufteilen und jede zu einem Fladen ausrollen. In einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe von jeder Seite ca. eine Minute braten.

Diese sechs Tortillas sättigen ca. zwei Personen.

Dazu empfehle ich Bohnenmus und Käse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sanhell

Ich war skeptisch, ob das schmeckt, aber sie sind tatsächlich so unendlich viel besser als die gekauften "Tortillas". Ab sofort werden sie immer selbst gemacht.

23.05.2020 13:41
Antworten
gruenlilie

Ich habe mal auf die Zutatenliste gekuckt und ich war schockiert, wie viel Müll in den gekauften Fladen drin ist. Hier habe ich die perfekte Alternative. Ich werde nie mehr welche kaufen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

02.05.2020 20:18
Antworten
Maddy666

Funktioniert einfach top, ich bin begeistert! Ab heute werde ich die immer selber machen :)

28.04.2020 09:55
Antworten
turtulla64

Ich kann mich den anderen Bewertern nur anschließen: ein tolles Rezept. Der Teig lässt sich leicht ausrollen, meine Tochter hat einen Fladen gleich mal roh gegessen und fand ihn megalecker. Ich habe die Fladen fettfrei auf dem Crepe-Maker gebacken, das ging sehr gut. Auch ich werde in Zukunft keine mehr kaufen, sondern auf Vorrat produzieren und einfrieren Ich habe Dinkelmehl 630 verwendet.

27.04.2020 10:32
Antworten
130353

Zum ersten Mal ausprobiert, ich bin begeistert. Es hat alles, wie beschrieben, geklappt. Zugegeben, kein schnelles Abendbrot, aber es lohnt sich. Nie mehr in Plaste eingeschweißte Gummischeiben. Danke

22.04.2020 20:20
Antworten
schafselma

seit ich das Rezept entdeckt habe viele male gebacken. super schnell und sehr lecker. Schmeckt auch gut zu indischen Gerichten, hab schwarzen Sesam in den Teig geknetet. Für die Kinder zur Brotzeit gut geeignet. Hab das letzte mal nur Instantmehl zu Hause gehabt, musste feststellen, dass sie damit sehr geschmeidig werden und sich prima ausrollen lassen. Vielen Dank! Lg Sabine

11.08.2011 17:30
Antworten
tinkerbell1988

Also ich muss mich niederknien vor diesem rezept. jeder der das tortilla rezept mit öl ausprobiert ist selber schuld. man spart kurz mal 900 kcalorien im vergleich und hat keine klebrigen teigfladen. ich fand sie waren super dünn und einfach ausrollbar. natürlich is es ein bisschen arbeit, aber das resoultat ist der knaller! dazu empfehlen kann ich http://www.chefkoch.de/rezepte/27461006426900/Enchiladas.html dieses rezept hier als füllung mit mais zusätzlich drin. sau lecker!

04.08.2011 18:10
Antworten
angelwatson

Absolut genial... Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Einfach, schnell und super lecker... ich werde nie wieder Tortillas kaufen! Liebe Grüße angelwatson

23.04.2011 12:11
Antworten
Naiad

Wirklich ein sehr gelungenes Rezept. Ich war erst skeptisch, ob man die Fladen auch gut ausrollen kann, aber das war grundlos. Ich war möglicherweise ein bisschen enthusiastisch mit dem Salz, aber das wird beim nächsten Mal anders. Ein nächstes Mal wird es auf jeden Fall geben, denn die Gekauften sind nicht halb so gut - teuer, trocken und ledrig. Diese sind sehr schön zart und halten die Füllung trotzdem sehr gut. Vielen Dank.

10.02.2011 11:41
Antworten
Hilfefunktion

Hallo, ich habe das Rezept heute mit meiner Mitbewohnerin ausprobiert. Ich bin von der Einfachheit begeistert und auch meiner Mitbewohnerin hat es sehr gut geschmeckt. Die Menge war mit 6 Fladen für 2 Personen auch sehr passend. In zwei fertige Fladen haben wir Banane eingeschlagen, mit etwas Zimt und Schokolade und dann in der Pfanne warm werden lassen. Das war ein superleckeres Dessert. Drei Fladen haben wir mit dem Rezept "Mexikanische Spiegeleier auf Mais - Tortillas" weiterverarbeitet. Insgesamt sind wir absolut satt, es hat wenig Arbeit gemacht und war sehr leicht. Das Grundrezept hat es in unser Studienzeitkochbuch geschafft und wird sicher als Abwechslung öfter mal Plinse/Pfannkuchen ersetzen. Fünf Punkte für: einfach zu machen schnell zu machen keine Sonderzutaten nötig (kostengünstig) Variabilität und vor allem lecker. Hilfefunktion und Mitbewohnerlehrling (PS: Wer den sechsten Fladen sucht... na ja, die gehen wirklich sehr schnell. Emails checken ist nicht drin, während die in der Pfanne sind... verbrannt)

31.03.2010 22:55
Antworten