Asien
Gemüse
Hauptspeise
Geflügel
China
Wok

Rezept speichern  Speichern

Gong Bao Chicken

traditionelles chinesisches Wok-Gericht aus der Szechuan-Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 467 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.02.2010



Zutaten

für
400 g Hühnerfleisch, geschnetzelt
1 EL Mehl
50 g Erdnüsse, ungesalzen und ohne Schale
1 Zwiebel(n), in Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Chilischote(n)
25 g Zucker
50 ml Weißwein (Kochwein)
1 EL Essig
10 Körner Szechuanpfeffer, zerstoßen
2 g Ingwer, gehackt
20 ml Sojasauce, süße
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Rezept stammt von einer Chinareise aus der Stadt Chongqing.

Zunächst den Boden des Wok großzügig mit Öl bedecken und dieses auf höchster Stufe erhitzen. Das Geschnetzelte rundherum mit Mehl bestäuben und im Wok scharf anbraten, dann salzen. Das Fleisch herausnehmen, evtl. etwas Öl nachgeben und die gehackten Erdnüsse leicht anbraten. Die Erdnüsse herausnehmen und die Zwiebeln anbraten. Anschließend den gehackten Knoblauch hinzugeben und ebenfalls anbraten. Die Frühlingszwiebeln und die Chilischoten in Streifen schneiden und hinzugeben. Den Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen.

Fleisch und Erdnüsse wieder hinzugeben. Mit Wein ablöschen, aufkochen lassen und den Essig hinzugeben. Abschließend mit Sojasauce, Ingwer und Pfeffer (gut zerkleinern, sehr intensiv!) würzen und abschmecken.

Auf Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

McConren

Yummy! Das war wirklich lecker, einfach und schnell gemacht. Da wir gern Sauce mögen habe ich die Menge erhöht und dafür den Zucker ganz weggelassen (was immer noch gut süß war). Statt Reiswein habe ich Shaoxing-Reiswein genommen, ich finde, das gibt immer noch ein ganz authentiches Restaurant-Aroma. Das kommt in kürze wieder auf den Tisch.

15.05.2020 21:49
Antworten
linikagross

Kurzer Input für Dumme (wie mich): sezchuan-pfeffer: 10 KÖRNER, NICHT GRAMM. 🤦🏻‍♀️ Wir können unseren ersten Versuch, es wird weitere geben, in die Tonne packen. 😅

28.03.2020 19:57
Antworten
Chefkoch_Heidi

Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe das jetzt in die Zutatenliste geschrieben. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

29.03.2020 08:46
Antworten
Kochmütze86

Vielen Dank Heidi! Leider hat man hier ja keinen Zugriff mehr drauf, da bin ich froh, dass es solche tollen Menschen wie dich gibt :)

30.03.2020 16:49
Antworten
jennal

habe mich auch gewundert was mit 10 gemeint war, haben dann nach Gefühl gewürzt - und hat gepasst :) ein wirklich sehr sehr leckeres Gericht.

05.04.2020 19:26
Antworten
Kita1990

Ich habe das Rezept gestern einmal nach gekocht... nunja Mein Freund war super begeistert mein Geschmack war es nicht weil es mir zu Süß war ... Aber wie gesagt mein Freund konnte garnicht genug bekommen und desswegen Daumen hoch=)

24.10.2010 17:10
Antworten
Kristin1987

Haben dein Essen gerade bis auf den letzten Krümel verspeist. Von uns 5 Sterne, einfach super super lecker!

02.09.2010 19:24
Antworten
daxi75

Ich habe heute dieses leckere Gericht nachgekocht. Was soll ich sagen. Schmeckt super lecker. Ist sehr einfach zum nachkochen. Der Chinese meines Vertrauens wird mich nicht mehr so schnell zu Gesicht bekommen. Dieses Chicken hier schmeckt um Längen besser. Ich habe es mit Pute gemacht. Liebe Grüße Dagmar

26.08.2010 19:03
Antworten
Hanna_H

Super leckeres Rezept!!!! Hab es schon unter Lieblingsrezepte gespeichert :-) Vielen Dank!

14.03.2010 21:30
Antworten
Kochmütze86

Danke, freut mich, dass es geschmeckt hat!

17.03.2010 18:31
Antworten