Hähnchengeschnetzeltes mit fruchtiger Currysoße


Rezept speichern  Speichern

Sehr pikant, lässt sich prima vorbereiten und ist daher gut geeignet als Essen für Partys!

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 20.02.2010



Zutaten

für
1 kg Hähnchenbrustfilet(s)
3 TL, gestr. Currypulver
2 Pck. Backpulver
1 TL Salz
½ TL Pfeffer, möglichst frisch gemahlen
50 ml Olivenöl
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Zucker
2 EL Essig, am besten weißer Balsamico
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Für die Sauce:

2 m.-große Möhre(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 m.-großer Apfel
6 EL Olivenöl
1 TL, gehäuft Currypulver (Thaicurry)
40 g Mehl
½ Liter Milch
4 TL Gemüsebrühe, gekörnte
500 ml Fruchtsaft, vom Früchtemix, evtl. zusätzlich Apfelsaft verwenden)
2 EL Chilisauce, süß
1 TL Salz
1 gr. Dose/n Früchte, gemischt
1 Bund Frühlingszwiebel(n), zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Geschnetzeltes:
Das Hähnchenbrustfilet parieren und schnetzeln. Aus Olivenöl, Backpulver, Salz, Pfeffer und Currypulver eine Marinade bereiten und das Fleisch darin über Nacht im Kühlschrank marinieren. Am anderen Tag portionsweise kräftig anbraten. Die Zwiebel in Spalten schneiden und im Bratensatz anbraten. Mit Zucker karamellisieren und mit dem Essig ablöschen. Das Wasser angießen und etwas einkochen lassen. Dann das gebratene Fleisch unterheben. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Fruchtige Currysoße:
Möhren und Zwiebeln putzen, dann fein würfeln. Apfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Gemüse- und Apfelwürfel in Olivenöl leicht andünsten und mit Currypulver und Mehl bestäuben. Mit der Milch ablöschen, gekörnte Gemüsebrühe und Fruchtsaft zufügen und ca. 30 Minuten kochen lassen. Danach mit der Chilisoße und Salz pikant abschmecken, den Früchtemix unterheben.

Das Fleisch mit der Soße mischen.Die Frühlingszwiebeln schräg in Ringe schneiden und über das Fleisch streuen.

Als Beilagen eignen sich Reis und gemischter Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Petra2009

Es soll helfen, das Fleisch mürbe zu machen.

06.09.2019 17:01
Antworten
JossJamon

Welche Funktion ist dem Backpulver zugedacht?

05.09.2019 18:28
Antworten
Grolock

wenn man sich vorher ein paar Gedanken macht kann man Chaos vermeiden ;) musste ich leider erst nachher merken ansonsten ein richtig gutes curry gericht

24.12.2016 14:31
Antworten
Ferencik

Das Gericht ist einfach vorzubereiten. Werde aber nächstesmal das Backpulver weglassen da es einen eigenartigen Beigeschmack gab. Ansonsten ein recht unspektakuläres Currygericht. Danke und LG

27.02.2011 16:57
Antworten
elspe

Ich habe das Rezept schon zweimal zubereitet. Beim zweiten Mal habe ich etwas mehr Chilisauce genommen, so dass es etwas kräftiger schmeckte. Sehr gut vorzubereiten, sehr einfach zu machen. Man kann auch noch Ananas, Cashewkerne, Sprossen...dazu geben.

14.12.2010 21:32
Antworten