Dinkelbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

neutral und geschmackvoll und mit allem zu belegen

Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (179 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.02.2010 225 kcal



Zutaten

für
450 g Dinkelmehl Type 630
150 g Dinkelmehl (Vollkorn)
1 TL, gestr. Rübensirup
400 ml Milch, lauwarm
11 g Salz
2 EL Rapsöl
15 g Hefe, frische

Nährwerte pro Portion

kcal
225
Eiweiß
8,02 g
Fett
3,35 g
Kohlenhydr.
38,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die beiden Mehlsorten in einer großen Schüssel mischen.
Die Hefe mit der Milch und dem Zuckerrübensirup glatt rühren. Zum Mehl geben und mit dem Salz und dem Rapsöl zu einem homogenen Teig verarbeiten.
Eine große Schüssel leicht einölen, den Teig hinein und mit leicht geölter Klarsichtfolie abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen bis er doppelt so hoch ist.
Nochmals leicht kneten, 11 Kugeln formen (ca.90-95g), evtl. die Oberseite der Brötchen in Dinkelmehl wälzen und auf ein mit Backpapier/Folie ausgelegtes Backblech legen. 20-30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 225° Grad vorheizen. Brötchen in den Ofen schieben. Nach einer Backzeit von 10 Minuten die Temperatur auf 190° Grad herunterregeln und weitere 10-15 Minuten backen. Klopft man auf die Unterseite der Brötchen, so sollten diese hohl klingen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Ich friere nach dem Erkalten einige Brötchen ein und backe sie bei 210° Umluft 10-12 Minuten wieder auf.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Schöne Brötchen, schnell gemacht. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

07.08.2022 01:38
Antworten
1957asti

Super leckere Brötchen. Bim begeistert

16.05.2022 14:39
Antworten
karin_lothar_63

Tolles Rezept. Brötchen schmecken richtig gut!!

25.01.2022 17:14
Antworten
Auflauf020191

Hallo🤗. Die Brötchen hab ich heute das erste Mal ausprobiert. Zuerst hatte ich Bedenken ob sie vl süße Brötchen werden, wegen der Milch. Aber nein das waren sie nicht 😅, so gab es die guten Brötchen zum Abendessen.... Statt Honig hab ich 1 TL Zucker verwendet und ca. 1/2 TL Salz, da ein Kleinkind mitisst😉. Beim Mehl hab ich das Kornmehl verwendet, eine Schüssel mit Wasser in den Backofen gegeben und ein paar Brötchen mit Haferflocken bestreut. Sooo lecker😋. Beim nächsten Mal werd ich ein paar mit Fenchel oder Kümmelsamen bestreuen oder in den Teig untermengen, das kann ich mir auch gut vorstellen 👍. Danke für das tolle Rezept, gibt es sicher bald wieder und 🌟🌟🌟🌟🌟, lg

26.12.2021 20:11
Antworten
m-niedermeier

Habe die Brötchen heute mit VK Dinkel gebacken und die Flüssigkeit halb Milch halb Wasser getauscht. Flüssigkeit dann ans Mehl angepasst- sehr gut gelungen. Der Familie schmeckten sie top!🤩

06.10.2021 18:05
Antworten
Fluse13

Hallo, der Teig war sehr angenehm zu verarbeiten und die Brötchen sehen aus, wie die, von unserem Bio-Bäcker :-). Geschmacklich sind sie sehr gut, aber doch neutral, sodass sie sowohl zu süßem als auch zu pikantem Belag passen. In Ermangelung an Zuckerrübensirup habe ich diesen auch gegen Ahornsirup ausgetauscht. Werde das Rezept gerne wieder machen - vielen Dank dafür. LG, Fluse

06.02.2011 20:43
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deine Brötchen sind sehr lecker gewesen, auch war es ein schöner Teig zum verarbeiten. Hier passt einfach alles wunderbar zusammen. Sie sind auch toll aufgegangen und waren wie gesagt etwas ganz feines. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

06.05.2010 03:15
Antworten
cookeandbake

Hallo Pumpkin.Pie habe gerade entdeckt das du mein Brötchenrezept ausprobiert hast.Lieben Dank dafür und auch für den netten Kommentar und die Sternchen und die schönen Bildchen. Sorry für die Verspätung:-) Liebe Grüße Silvia

30.08.2011 07:55
Antworten
kleinehobbits

Hallo, habe heute diese Semmerl gebacken. Das ist ein sehr feines Rezept. Der Teig ließ sich problemlos verarbeiten und auch geschmacklich sind sie prima. Habe noch 1 EL Backmalz hinzugefügt und den Zuckerrübensirup gegen Ahornsirup ausgetauscht. Ansonsten hat alles bestens gepasst. Vielen Dank für das feine Rezept. LG Silke

03.03.2010 19:52
Antworten
cookeandbake

Hallo Silke, es freut mich das dir das Rezept zusagt und vielen Dank für die gute Bewertung. LG Silvia

03.03.2010 20:38
Antworten