Bewertung
(9) Ø4,27
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.02.2010
gespeichert: 154 (1)*
gedruckt: 2.134 (11)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.01.2004
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
750 g Kürbis(se) (Hokkaido)
750 g Kartoffel(n)
150 g Speck, durchwachsen
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 kleine Chilischote(n)
Äpfel, säuerliche (z. B. Boskoop)
1/2  Zitrone(n), den Saft davon
1 EL Butter
1250 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
250 ml Apfelsaft
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
50 g Kürbiskerne
2 EL Ahornsirup
1 Bund Petersilie
 etwas Muskat

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen und grob würfeln. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln. Den Speck fein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in dünne Spalten schneiden. Die Chilischote längs aufschneiden, entkernen. Die Äpfel schälen, vierteln und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

Die Butter in einem großen Topf erhitzen, die Äpfel darin anbraten, herausnehmen. Den Speck in den Topf geben und goldbraun braten. Die Zwiebelspalten und Knoblauch zufügen, kurz anschwitzen. Kürbis, Kartoffeln und Chilischote ebenfalls zugeben, ca. 5 Minuten mitschmoren.

Mit Brühe und Saft ablöschen. Kräftig salzen und pfeffern. Alles etwa 30 Minuten sanft köcheln lassen. Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Äpfel hinzugeben und mitgaren.

Die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Den Ahornsirup dazugießen, kurz schwenken mit etwas Salz bestreuen.

Die Petersilie abspülen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen, fein hacken und unter die Suppe rühren. Nochmals mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken. Vor dem Servieren die Kürbiskerne über den Eintopf streuen.