Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
raffiniert oder preiswert
Schwein
Winter
Braten
Herbst
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hackbraten mit Porreefüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 17.02.2010 832 kcal



Zutaten

für
3 Stange/n Porree
25 g Margarine
200 g Sahne-Schmelzkäse
Salz und Pfeffer
8 EL Paniermehl
150 ml Milch
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
500 g Hackfleisch, gemischtes
500 g Mett vom Schweine
1 Ei(er)
2 TL Senf
100 g Röstzwiebeln

Nährwerte pro Portion

kcal
832
Eiweiß
43,50 g
Fett
61,91 g
Kohlenhydr.
26,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Porree in feine Ringe schneiden. Gut waschen und abtropfen lassen.

Fett erhitzen, den Porree unter rühren ca. 5 Minuten andünsten. Schmelzkäse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Paniermehl mit Milch verrühren und quellen lassen. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.

Nun das Hackfleisch, Mett, Zwiebel, Knoblauch, Ei, Paniermehlmasse und Senf gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Frischhaltefolie auf der Arbeitsfläche auslegen (ca. 40x40). Hackteig darauf zu einem Quadrat (ca.30x30) ausbreiten. Das erkaltete Porreegemüse auf die Mitte des Hackteiges verteilen. Mit Hilfe der Folie zu einer Rolle aufrollen und Hackteig gut zusammen drücken. Mit Röstzwiebeln bestreuen und die Hackrolle (ohne Frischhaltefolie) auf eine gefettete Fettpfanne legen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/ Umluft: 150°C/Gas: Stufe2) ca. 1 Stunde backen. Zwischendurch eventuell den Hackbraten mit Alufolie abdecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Surixy

Vielen Dank für das Rezept, sehr, sehr lecker, wird es ab jetzt öfter geben... Sonnige Grüße, Surixy 🐈

31.03.2019 20:29
Antworten
chrisch46

Hallo Surixy, lieben Dank für das Feedback. Freut mich das es geschmeckt hat. Ich wünsche einen sonnigen Montag. Lg Chrisch46

01.04.2019 08:38
Antworten
light_9

Von mir nun endlich auch die volle Punktzahl für dein tolles Rezept. Ich habe es schon oft gemacht und es ist immer sehr gut angekommen. Bei uns gibt es keinen anderen Hackbraten mehr

07.08.2016 20:37
Antworten
SuperUrsel

.

04.06.2016 14:44
Antworten
chrisch46

Guten Morgen Marygusto, Sorry für die späte Antwort. War lange nicht online. Klar können das auch normale Zwiebeln sein. Kann man auch ganz wech lassen. Ich würde dann aber die Zwiebeln vorher etwas anschwitzen. Wünsche einen schönen Sonntag. Lg Chrisch46

05.06.2016 07:34
Antworten
LadyPhoenix2004

Sehr, sehr lecker. Ich habe die Röstzwiebeln weggelassen, weil wir die nicht mögen, aber mich ansonsten an Dein Rezept gehalten. Dazu gabs Kartoffel-Möhrenpüree. MiniPhoenix (15 Monate) war hellauf begeistert - wir auch :)

08.07.2011 21:38
Antworten
chrisch46

Hallo Carola, freut mich das Du mein Rezept ausprobiert hast, hoffe es hat geschmeckt. Lg Chrisch46

30.05.2011 17:11
Antworten
Carola1989

Dem kann ich nur zustimmen :D Hab ihn grade in den Ofen geschoben und freu mich schon tierisch drauf, mein Freund sowiso :D

29.05.2011 18:20
Antworten
agahhte

Sehr,sehr lecker! Unbedingt zu Empfehlen!

13.11.2010 16:13
Antworten
chrisch46

hallo agahhte freut mich das es geschmeckt hat.

14.11.2010 12:00
Antworten