Mirabellenmarmelade


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 20.08.2001



Zutaten

für
Mirabellen
Gelierzucker
Zitronensaft
Pektin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Mirabellen entsteinen und kochen, dann passieren.

Das so gewonnenen Fruchtmark abwiegen und mit entsprechenden Menge Gelierzucker aufkochen. Wichtig ist zu wissen, dass die Mirabellen wenig Pektin haben. Deshalb zusätzlich Pektin zum Gelierzucker und etwas Zitronensaft zugeben!

Da Mirabellen einen feinen Geschmack haben, würde ich sie nicht mit anderen Früchten mischen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

punkkaetzchen

Hab das erste Mal selber Marmelade gemacht, sehr lecker und wunderbar steif geworden!

04.09.2013 10:51
Antworten
RoteZora1

Hallo, habe die Marmelade aus wilden Mirabellen gekocht. Schon allein deswegen um mir die viele Arbeit zu ersparen, hab ich die Früchte zum Kochen im Ganzen gelassen (die Steine sind ziemlich schwer zu entfernen), allerdings im Schnellkochtopf für 2-3 Minuten. Die Steine bleiben beim Passieren sowieso hängen. Und statt Pektin zu verwenden, und weil meine Mirabellen recht säuerlich sind, habe ich nur 800g Fruchtmus genommen. Hat eine gerade richtige Konsistenz bekommen. Vielen Dank für das Rezept. Grüße RoteZora1

12.07.2012 20:25
Antworten
swaltemate

Sehr, sehr lecker!! 5 Sterne. Habe die Mirabellen in der Küchenmaschine mit dem Reibekuchenaufsatz (recht kleine Löcher) entsteint. Hat zwar einen Höllenlärm gemacht, aber dafür war ich bei 2 Kilo Mirabellen in 10 Minuten fertig! Gekocht habe ich die Marmelade wie oben beschrieben nur ohne Pektin. Geht auch. Vielen Dank für das tolle Rezept!!

26.08.2011 11:57
Antworten
guduru

Ich hab Sommersonnes Variation mit 750g Mirabellenmus und 500g Gelierzucker 2:1 genommen. Ich hatte nämlich rote Mirabellen mit dicker, saurer Schale. Das mach ich jetzt immer so. Die Marmelade ist schon nicht mehr fruchtig, sondern regelrecht "blumig", sehr köstlich, und die Konsistenz perfekt marmeladig. Ich versuch mal, ein Bild hochzuladen. Danke für das Rezept und die vielen hilfreichen Kommentare!

05.08.2009 16:32
Antworten
diddlschlumpf

Hallo Sonja, danke für das tolle und einfache Rezept. Mein Sohn und ich haben gestern die Mirabellenbäume geplündert. Ich hab einmal 1 kg entkernte Mirabellen mit 500 g Gelierzucker 2:1 und 1 Päckchen Pektin gekocht. Da es für einen Teil meiner Familie etwas zu sauer ist (für mich und meinem Sohn aber genau richtig - oberlecker!), hab ich den Rest, ca. 1300 g mit 1 kg Gelierzucker 2:1 gekocht. Von der Konsistenz her genau richtig, aber trotzdem noch schön feinsäuerlich. Die gibts nächstes Jahr wieder!!!!!!!!!! Liebe Grüße Ingrid

16.08.2008 21:53
Antworten
mirabell

Das Rezept ist ja ganz gut und schön, aber wieviel Zucker auf wieviel Früchte ? Und wie lange kochen ? Und wie viel Pektin ?

19.07.2004 17:42
Antworten
Sonniesummer2000

super einfach das rezept und superlecker, haben von 6 gläsern gerade das letzte angefangen, freu mich auf nächsten sommer. wieder ernten, einmachen und im winter geniessen! lg sonnie ps. sonnenschein: hab deinen tipp berücksichtigt, und du hast recht: mit küchenmaschine klappt das richtig toll, zwar kommen noch einige stücke haut mit durch, aber da sowieso alles passiert werden muss.... ;-))

03.02.2004 03:48
Antworten
matti

Statt Rum ein Schuss Mirabellen-Brand. Dann allerdings nur für Erwachsene.

26.12.2003 12:41
Antworten
sonnenschein53

Super das Rezept, auch mit einem Schuß Rum . Hatte das Problem schell 5 10 Liter Eimer Mirabellen zu verarbeiten.Da kam mir das Rezept genau zur richtigen Zeit. Kleiner Tipp zum schnell Entsteinen:In die Küchenmaschine den Einsatz für Reibekuchen einlegen und schon sind die Kerne ab.Sie sammeln sich im Einfülltricher. !!!!!!!!!!!

19.07.2003 01:26
Antworten
zooropa

nen Schuss Rum rein, mmhhh !!!

22.02.2002 11:18
Antworten