Festlich
Frucht
Geflügel
Hauptspeise
Schmoren
Weihnachten
Wildgeflügel
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ente mit Orangenfüllung

lecker als Weihnachtsbraten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 16.02.2010



Zutaten

für
1 große Ente(n), frisch oder TK, aufgetaut
1 Liter Gemüsebrühe
n. B. Orangenlikör
6 Orange(n)
2 Zwiebel(n)
1 Schalotte(n)
1 Zweig/e Thymian, frisch oder getrocknet, gerebelt
1 Zweig/e Rosmarin, frisch oder getrocknet, gemahlen
1 TL Salbei
Salz und Pfeffer
1 Lorbeerblatt
½ Glas Geflügelfond (Entenfond)
2 EL Saucenbinder, dunkler
2 TL Zucker
n. B. Öl
1 EL Butter
1 TL, gehäuft Salz
etwas Zucker
1 Chilischote(n), gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst den Backofen auf 200°C vorheizen. 4 Orangen schälen, teilen und entweder in feine Würfel hacken oder filetieren (wenn die Füllung gegessen wird). Die Zwiebeln und die Schalotte schälen und in Würfel schneiden. Alles in einer Schale mit den Gewürzen vermengen (beim Rosmarin nicht sparen) und einen Schuss (ca. 2 EL) Orangenlikör hinzugeben.

Die aufgetaute Ente von innen und außen waschen und trocken tupfen. Innereien, falls vorhanden, herausnehmen und zur Seite legen. Die Ente mit den Orangen füllen und mit Rouladenstäbchen verschließen oder mit Garn zunähen. Die Ente von außen pfeffern und salzen.

Die Ente in einen Bräter mit etwas Öl geben (kein Olivenöl, das hält die Temperatur nicht aus) und mit offenem Deckel braten. Man rechnet pro Pfund Fleisch ca. eine halbe Stunde. Alle 10 - 15 Minuten die Ente mit einer Kelle Gemüsebrühe übergießen und weiter braten.

In der letzten halben Stunde 4 EL Orangenlikör und 1 EL Butter mit einem gehäuften TL Salz vermischen und auf die Entenbrust streichen. Ca. 20 - 30 Minuten backen lassen, bis die Haut schön kross ist. Die Ente bei niedriger Backtemperatur (50°C) warmhalten.

Für die Soße den Bratensaft mit 2 filetierten und pürierten Orangen, dem Lorbeerblatt und dem Entenfond in einen Kochtopf füllen und reduzieren lassen. Braunen Soßenbinder verwenden, um die Soße anzudicken.

Nachwürzen mit einem EL Orangenlikör (zu viel wird bitter). Ordentlich Pfeffern und eine gemahlene Chilischote und etwas Zucker zugeben.

Dazu passen Rotkohl und Klöße, Butter-Bohnen oder in Olivenöl und Knoblauch angebratene Champignons. Dazu ein voller Rotwein, Portwein oder ein Kräuterschnaps.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.