Dünsten
einfach
Fisch
Hauptspeise
Nudeln
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachs mit Zitronenbuttermilch

leckeres und gesundes für warme und kalte Tage

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.02.2010



Zutaten

für
1 großer Lachs, ganz, TK oder frisch
2 m.-große Zitrone(n)
500 g Bandnudeln, auch grüne oder Vollkorn
1 Bund Dill oder Dillspitzen
1 Becher Buttermilch
2 Schalotte(n)
50 g Butter
Kräuter und Gewürz nach Bedarf
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Lachs (falls tiefgefroren auftauen), gründlich unter fließendem Wasser abwaschen und trocken tupfen.

Auflaufform mit Butter einfetten, Lachs hinein legen.
Schalotten schälen und würfeln und zu dem Lachs geben.
Die restliche Butter mit Dill und 1 Teelöffel Zitronensaft vermengen, nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und auf, bzw. in den Fisch streichen.
Auflaufform mit Alufolie zudecken und den Fisch ca. 1/2 - 1 Stunde bei 100-150 Grad im Backofen dünsten.
Zeit und Hitze hängen stark vom Fisch selbst ab, ich bevorzuge die Variante lang bei schwacher Hitze, da schmilzt der Fisch später richtig.

Die Nudel nach Anleitung kochen.

Buttermilch mit dem restlichen Saft der beiden Zitronen, deren abgeriebener Schale, 2 Esslöffel Dill verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die 'Soße' kann man nun erhitzen oder kalt zum Fisch genießen.
Nun nur noch Anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.