Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.02.2010
gespeichert: 275 (0)*
gedruckt: 3.792 (16)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.07.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
6 m.-große Kartoffel(n)
1 kleine Zwiebel(n) oder Schalotte
Knoblauchzehe(n)
1 Knolle/n Fenchel
1 Pck. Lachs, geräucherter in Scheiben (Menge je nach Geschmack)
1 Tube/n Meerrettich
1 Becher Kräuterquark oder Tzatziki nach Belieben
  Salz und Pfeffer
  Rapsöl, Maiskeimöl, oder Sonnenblumenöl (z.B.Mazola Keimöl) zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fenchel putzen, waschen und von der Stängelseite her raspeln, bis nur noch die Wurzel übrig bleibt. Die rohen Kartoffeln schälen und ebenfalls raspeln. Die geraspelten Kartoffeln mit den Händen ausdrücken und zum Fenchel geben. Das übrig gebliebene Kartoffelwasser ca. 5 Minuten stehen lassen, damit sich die Kartoffelstärke absetzt. In der Zeit den Knoblauch und die Schalotte sehr fein hacken und zur Kartoffel-Fenchel-Mischung geben. Dann das Kartoffelwasser sehr vorsichtig abgießen bis wirklich nur noch die weiße Kartoffelstärke übrig bleibt, diese in die Kartoffeln geben, alles gründlich vermischen, salzen und pfeffern.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und vorsichtig löffelweise die Kartoffel-Fenchel-Mischung hinein geben. Von jeder Seite bei hoher Temperatur ca. 3 Minuten braten. Dann kurz auf Küchenpapier legen, um das überschüssige Öl aufsaugen zu lassen. Die Menge ergibt ungefähr 12 Puffer.

Am besten schmecken die Puffer frisch aus der Pfanne. Zum Servieren nach Belieben eine Scheibe Lachs darauf legen und mit einem Tupfer Meerrettich versehen oder Kräuterquark dazu reichen.

Tipp: Will man gleichzeitig essen, können die Puffer auch im Backofen bei 100 Grad mit Grill auf Backpapier warm gehalten werden.

Wer Fenchel nicht mag, kann die Puffer auch ohne zubereiten.