Braten
Frühstück
Mehlspeisen
Süßspeise
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfannkuchen XII mit Apfel

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.02.2010



Zutaten

für
100 g Naturreis, gemahlen
50 g Kichererbsen, gemahlen
100 g Hirse, gemahlen
50 g Erdnüsse, blanchiert, geröstet u. gemahlen
1 Prise(n) Salz
2 TL Zucker
1 TL Zimt, gemahlen
400 g Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
2 EL Rum, 54 %
2 Äpfel, ca. 300 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
2 a 20 cm Bratpfannen

Trockene Zutaten vermischen, Wasser und Rum (nimmt den typischen Kichererbsengeschmack weg) dazu, gut verrühren und ca. 30 min quellen lassen, umrühren, 2 Äpfel um den Griebsch herum raspeln, unterrühren.
Bratpfannen mit ein wenig Rapsöl benetzen, wenn heiß genug, Teig schöpfkellenweise mit oder ohne Deckel auf etwas reduzierter Hitze backen, wenn sich der Kuchen beim schütteln bewegen lässt oder wenn die Oberfläche des Pfannkuchens nicht mehr glänzt, mit einem Pfannenwender umdrehen, auch hier braten, bitte ab und zu die Pfanne schütteln, damit der Kuchen nicht ansetzt.
Sie schmecken heiß oder auch kalt.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Bin Backsüchtig Beide Arten kann man gut mit/ in einer Getreidemühle mahlen, zusammen oder einzeln, hat man keine Getreidemühle, ist eine Moulinette (Alleszerhacker) von Vorteil. Kichererbsen sind sehr trocken, brauchen viel Flüssigkeit, Vollkornreis zwar weniger, nehmen auch erst im warmen / heißen Zustand auf, Reis hat noch den Vorteil, dass es im gebackenen Zustand noch „saftig“ ist. Mit freundlichen Grüßen Hans

18.03.2012 08:05
Antworten
BinBacksüchtig

Wie soll ich denn Naturreis und Kichererbsen mahlen? Ich kann mir darunter gerade nichts vorstellen... quillt dass dann nur die halbe Stunde im kalten Wasser? Liebe Grüße

17.03.2012 20:00
Antworten