einfach
Europa
Getränk
Österreich
Punsch
Schnell
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weihnachts - Glühwein

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 63 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.11.2003 700 kcal



Zutaten

für
1 Liter Wein, rot, fruchtig
¾ Liter Wasser
200 g Pflaume(n) (Dörrpflaumen)
¼ Liter Rum
2 Zitrone(n), davon den Saft
250 g Zucker
2 Stange/n Zimt
2 Beutel Tee, schwarzen
5 Gewürznelke(n)
½ Liter Orangensaft, frisch gepresster

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Wasser und Dörrpflaumen kurz aufkochen, die Teebeutel hineingeben und 5 Minuten ziehen lassen. Teebeutel entfernen und alle Flüssigkeit mixen. Die Zimtstangen und Nelken ( in ein Teeei ) dazu geben. Die restlichen Zutaten ebenfalls dazu geben. Nicht mehr aufkochen, sondern nur mehr auf kleiner Hitze wärmen. (warm halten)
Tipp: Dazu passen natürlich die Weihnachtskekse und besonders das Kletzenbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mimi-backini

sehr, sehr lecker. ich habe aprikosen statt pflaumen genommen und 100ml amaretto statt rum. und 50 g zucker weniger. so mag ich Glühwein. 5 Sterne von mir :)

30.12.2018 19:38
Antworten
_whatever_02

Hallo! Kann ich den Wein eh auch ohne Rum machen, oder?

18.12.2018 19:50
Antworten
Gloria6877

Diesen Glühwein mach ich jedes Jahr mehrmals. Spitzenmäßig.

11.12.2018 16:49
Antworten
Frechbuchse

Danke für das tolle Rezept. Der Topf steht aktuell in der Küche auf dem Herd. Sehr sehr lecker. :)

24.11.2018 21:20
Antworten
riggs

Ich nutze das Rezept schon seit Jahren. Meine Familie liebt den Glühwein und wünscht ihn sich jedes Jahr. Meine Freunde stehen auch total darauf. Also ganz herzlichen Dank dafür!!!!! Noch ein Tipp: Nehmt guten Rum! Das macht einen gewaltigen Unterschied. Letztes Jahr habe ich den Plantation 20th Anniversary genommen. Es war ein Gedicht. Nur etwas teuer. Ich würde den Plantation Barbados empfehlen. Günstig und sollte sehr gut passen. Aber bitte bloß keinen Rachenputzer nehmen ;)

22.10.2018 09:12
Antworten
Nora

@ Ottomar Wenn du es probiert hast, weißt du es, ich selbst mache es nur mit Zwetschken. Probierst halt und sagst mir dann, wies geschmeckt hat. Gut wird´s schon sein, nur eben anders. (Denk ich);-) LG.Nora

09.12.2003 23:09
Antworten
Nora

@chdoering Also, wie genau du es machst, ob Mixer oder Mixstab, ist egal. Du kannst die Zwetschken mitmixen, oder mitservieren, wenn du es so lieber hast. Es schmeckt so und so gut. Probiers halt mal. LG.Nora

09.12.2003 23:05
Antworten
Ottomar

Nora du bist spitzenmäßig.Pünktlich zur Adventszeit einen neuen Glühwein zu kreieren.Wird sofort probiert.Frage,kann man vielleicht auch Williamsbirne hineintun? Gruß Ottomar

29.11.2003 15:29
Antworten
chdoering

Hallo, hört sich sehr gut an, aber meinst Du mit "alle Flüssigkeit mixen", dass ich nur alle miteinander mische oder muss ich das Zeug in den Mixer haun bzw. mit Mixstab bearbeiten? Grüße

28.11.2003 13:48
Antworten
Mikilein

Hallo Nora, da sieht man aber mindenstens 2 Weihnachsbäume... Ich werde es mit der Gewürzmischung kombinieren, die man hier auf dem sog. "Mittelalterlichen Markt" in Advent bekommt. Ich weiß nicht genau, was da alles drin ist... Gruß Miki

23.11.2003 10:44
Antworten