Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
Fisch
Pilze
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Spinatnudeln mit Champignons und Lachs

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.02.2010



Zutaten

für
250 g Nudeln, (Spinatnudeln)
1 kleine Zwiebel(n)
1 kl. Bund Lauchzwiebel(n)
100 g Champignons, frische
1 TL, gehäuft Sahne-Schmelzkäse
200 ml Milch, 3,5 %
100 ml süße Sahne
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer, grob gemahlener schwarzer
125 g Lachsfilet(s), TK
50 g Margarine oder Rama Culinesse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Den Lachs auftauen, das dauert ca. 30 Minuten, wenn man den Lachs in eine Schüssel (zum Beispiel Aluschüssel) legt, die Schüssel ins Waschbecken stellt und das Becken mit heißem Wasser bis zur Hälfte der Aluschüssel füllt.

Die Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden, die Champignons putzen und in Scheiben schneiden, den Lachs in kleine Stücke schneiden und die Zwiebeln fein hacken.

Rama Culinesse in einer Pfanne erhitzen, den Lauch, die Champignons und den Lachs in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze anbraten. Mit etwas Salz und viel Pfeffer würzen und herausnehmen.

Nochmals einen guten Klecks Culinesse in die Pfanne geben, die Zwiebeln darin anbraten, dann das Mehl dazugeben und anschwitzen, Milch und Sahne mit einem Schneebesen unterrühren und die Sauce unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Dann ca. 100 ml Wasser dazugeben und die gekörnte Brühe. Den Schmelzkäse in die Sauce geben und weiter rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Das Gemüse und den Lachs wieder in die Pfanne geben und die Sauce mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Nudeln mit der Sauce vermischen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Ein schnelles und super leckeres Gericht. Es hat uns sehr gut geschmeckt, gibt es bestimmt bald wieder. LG Heide

16.02.2018 16:06
Antworten
Weissnix

Ich habe das Rezept exakt so nach gekocht wie beschrieben und ich muss wirklich sagen, das war einsamme Spitze. Die Bauchschmerzen danach rühren daher, das ich einfach nicht aufhören konnte zu essen:)) -aber das bin wohl selber Schuld! Ansonsten, weiter so und ich freu mich auf weitere Rezepte!

27.02.2010 09:32
Antworten