Camping
einfach
Eintopf
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Studentenküche
Vegetarisch
Winter
1/14 lmo
6/14
7/14
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rosenkohl-Lauch-Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.02.2010 277 kcal



Zutaten

für
500 g Rosenkohl
500 g Kartoffel(n)
3 Stange/n Lauch
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Öl
1,3 Liter Gemüsebrühe
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Muskat
n. B. saure Sahne
n. B. Schnittlauchröllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebeln und Lauch in Ringe schneiden. Den Rosenkohl putzen und den Strunk über Kreuz einschneiden. Den Knoblauch fein hacken.

Das Öl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Lauch und Kartoffeln dazugeben, zum Schluss den Rosenkohl, mit der Brühe ablöschen und die Suppe ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Suppe zum Servieren in Teller schöpfen und jeden Teller mit einem Löffel saurer Sahne und Schnittlauchröllchen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochfan-neelia

das Gericht ist wirklich sehr lecker! Daduech das ich im Training bin habe ich es minimal abgeändert : Kartoffeln weggelassen und stattdessen noch möhren rein. Dazu gabs dann noch Hackbällchen. Statt der sauren sahne habe ich noch ein bisschen Natur-Joghurt rein getan.

12.03.2018 21:12
Antworten
-Joachim-

Eignet sich auch sehr gut für Weight-Watcher, auch wenn es nicht wirklich dafür gedacht war. Die Menge Öl kann man dann ruhig noch etwas reduzieren.

10.02.2017 15:33
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker ...durch 20 Minütiges köcheln des Rosenkohls war der gar nicht mehr bitter (mache ich immer min.) und die Kombi mit Lauch und Kartoffeln fanden wir auch super. Danke fürs Rezept LG Patty

29.12.2015 18:02
Antworten
Amanda_McFluff

Die Suppe ist wirklich lecker. Ich habe allerdings die Kartoffeln durch Suppennudeln ersetzt. Wird es auf jedenfall wieder geben.

12.12.2015 16:00
Antworten
lmo

Die Nudeln sind eine gute Idee

12.12.2015 23:06
Antworten
katrinundingmarkochen

Hi Imo, die Suppe ist einfach zu machen und absolut lecker! Ich habe es mir sogar noch einfacher gemacht und tiefgefrorenen Rosenkohl benutzt. Einfach in der Mikrowelle auftauen und dazugeben. Schöne Grüße von Katrin.

15.01.2012 13:20
Antworten
Rillette

Hallo, katrinundingmarkochen, TK Rosenkohl geht auch ohne vorher auftauen. Einfach mit den anderen Zutaten in den Topf, Brühe rüber.....u.s.w. Klappt bestens und der Rosenkohl verkocht nicht. Liebe Grüße

03.02.2012 13:17
Antworten
CheshireCat79

Hallo Imo! Vielen Dank für das Rezept! Ich weiß garnicht, warum es sonst noch niemand kommentiert hat?! Ich habe zwar nicht alle Zutaten genau abgewogen / abgemessen, aber die Suppe daraus ist wirklich lecker! Ist es als vegetarisches Gericht gedacht? Ich werde beim nächsten Mal zusammen mit den Zwiebeln noch ein paar Speckwürfel anbraten. *mjam* :-) Eine frohes Fest (auch, wenn's noch was hin ist..) und schöne Grüße CheshireCat

09.12.2010 13:41
Antworten
lmo

Hallo CheshireCat, danke für's Ausprobieren und Deine gute Bewertung! Auch liebe Grüße! lmo

09.12.2010 15:14
Antworten
kathy46

Hallo CheshireCat, hab heute den Eintopf gekocht - wir sind begeistert!!! Das nächste Mal werde ich vielleicht Mettbällchen- oder Würstchen zutun, oder Schmelzkäse, oder, oder..... Liebe Grüße

16.02.2012 14:33
Antworten