Feuerwehrkuchen von Sarah


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein raffinierter Kuchen nicht nur für Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.02.2010



Zutaten

für
2 Gläser Sauerkirschen, (Abtropfgewicht je 350 g)

Für den Knetteig:

400 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
120 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er)
175 g Butter, weiche

Für den Belag:

2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
4 EL Zucker
500 ml Milch

Für die Streusel:

150 g Mehl
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Haselnüsse, gemahlene
200 g Butter, weiche

Zum Verzieren:

500 ml Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
Schokolade, geschabte, Vollmilch- oder zartbitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen vorheizen (Strom: 180°, Umluft: 160°, Gas Stufe 2-3). Zum Vorbereiten Sauerkirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Salz, Eier und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit den Rührbesen des Handrührgerätes zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, ihn in Folie gewickelt eine Zeit lang kalt stellen. Den Teig auf einem gefetteten Backblech (30 x 40 cm) ausrollen. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Für den Belag aus 2 Päckchen Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanleitung - aber nur mit 500 ml Milch - einen Pudding zubereiten. Sauerkirschen unter den Pudding heben. Die Masse auf dem Teig verteilen.

Für die Streusel Mehl in eine Rührschüssel sieben, mit Zucker, Vanillezucker und Haselnusskernen mischen, Butter hinzufügen. Die Zutaten mit den Rührbesen des Handrührgerätes zu Streuseln von gewünschter Größe verarbeiten. Teigstreusel gleichmäßig auf der Kirsch-Pudding-Masse verteilen. Das Backblech in den Backofen schieben und den Kuchen etwa 50 Minuten backen.

Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Den Kuchen erkalten lassen und in Stücke schneiden.

Zum Verzieren und Bestreuen Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Die Sahne mit einem Esslöffel auf die Kuchenstücke "klecksen" und mit Schokolade bestreuen.

Tipp:
Den Kuchen nach Belieben mit Kakaopulver bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SarahGoldwyn

Hallo, JennxD, schön, dass Du meinen Feuerwehrkuchen ausprobieren willst - vermute ich jedenfalls. Nun zu Deiner Frage: Im Rezept steht: "Den Teig auf einem gefetteten Backblech (30 x 40 cm) ausrollen." und ich muß gestehen, meistens halte ich mich nur beim ersten Versuch an das Rezept und danach fange ich an zu variieren (Zutaten, Backform und Menge). Bei einem Backblech setze ich meistens einen Backrahmen aufs Blech - oder ich bastele mir einen aus Alufolie/Backpapier und Pappstreifen Viel Spaß beim nachbacken - und laßt es Euch schmecken!!! Liebe Grüße von Gitti

15.09.2015 06:34
Antworten
JennxD

Ich habe eine Frage, ist das Rezept für eine Springform oder als Blechkuchen gedacht? Liebe Grüße

14.09.2015 15:22
Antworten