Kreolischer Bauerntopf


Rezept speichern  Speichern

Auch Topf der tausend Zutaten oder scherzhaft Topf der tausend Leichen genannt.

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 14.02.2010



Zutaten

für
1 kg Fleisch für Gulasch, gemischt
4 Zwiebel(n)
7 Knoblauchzehe(n)
200 g Speck
½ Glas Oliven
½ Glas Piri-Piri
9 Kartoffel(n)
1 kg Tomate(n), geschälte
300 g Mais
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose/n Champignons
2 cl Rum
4 TL Chilischote(n), (Jalapeños)
3 EL Senf
1 Schuss Worcestersauce
1 Würfel Brühe
1 TL Ingwerpulver
1 TL Currypulver
1 TL Liebstöckel, gemahlen
4 Lorbeerblätter
2 TL Paprikapulver
3 TL Cayennepfeffer
½ TL Kümmel
1 TL Gewürzmischung, (Chinagewürz)
125 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Gulaschfleisch klein schneiden, den Speck würfeln, die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch grob hacken, die Dosen öffnen.

Das Gulasch und den Speck in einen großen Topf geben und bei geringer Hitze in der Butter anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch mit zum Fleisch geben und alles kurz anbraten. Den Rum mit hinzugeben und kurz flambieren.

Wenn die Zwiebeln glasig werden, mit den geschälten Tomaten aufgießen und kurz einkochen lassen. Anschließend die Kidneybohnen abgießen und mit in den Topf geben. Danach die Champignons, 4 TL gehackte Jalapeños, den Mais, ½ Glas Oliven und ½ Piri Piri, sie gibt den besonderen Geschmack.

Nun 1,5 Liter Wasser hinzugeben und Senf, Worcestersauce, einen Brühwürfel, 1 TL Ingwer, 1 TL Curry, 1 TL Liebstöckel, 4 Lorbeerblätter, 2 TL Paprikapulver, 3 TL Cayenne Pfeffer, ½ TL Kümmel und 1TL Chinagewürz hinzugeben. Alles kurz aufkochen lassen, mit Salz abschmecken und dann die Kartoffeln dazu geben. Nun mindestens eine Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Auf eine Beilage kann verzichtet werden, wer das nicht will, kann Brot dazu essen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, das ist ein klasse Eintopf, den ich im Herbst bestimmt noch öfters kochen werde. Ich habe Rindergulasch genommen, welches ich im SKT gegart habe um Zeit zu sparen. Zusätzlich kam eine Zucchini mit rein, und am Ende ein Becher Schmand. Vielen Dank fürs schöne Rezept! 5***** von mir LG Badegast

02.09.2016 06:22
Antworten
Donna_Molina

Leider stehen keine Mengenangaben dabei, sondern nur wieviele Dosen verwendet werden. Die gibt es aber von 100 g bis zu 2 kg Inhalt. Deswegen kann ich leider nicht beurteilen, wie das fertige Ergebnis schmecken sollte. Meinem Mann hat es aber ganz gut geschmeckt, mir eher weniger. Was ich aber definitiv sagen kann ist, dass das Fleisch (ich habe Bio-Gulasch-Fleisch verwendet) sehr zart geworden ist.

07.01.2015 22:21
Antworten
Isa44

Ein scharfer Eintopf. Sehr lecker. Haben es noch mit saurer Sahne abgemildert und nur 1/3 der scharfen Gewürze dazu gegeben.

17.08.2014 21:55
Antworten