Persische Joghurtsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.02.2010



Zutaten

für
100 g Kichererbsen
1 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
10 EL Olivenöl
1 ½ Liter Wasser
Salz
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 TL Kurkuma
100 g Hackfleisch, vom Rind
100 g Linsen, rote
50 g Reis
1 Bund Petersilie, glatt, fein gehackt
1 Bund Schnittlauch, fein gehackt
1 Bund Koriandergrün, fein gehackt
½ Bund Dill, fein gehackt
4 Zweig/e Estragon, feingehackt
8 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
etwas Minze, fein gehackt
400 g Naturjoghurt
150 g Sauerrahm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kichererbsen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

5 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel darin bei schwacher Hitze hellbraun dünsten. Salz, Pfeffer und 1/2 TL Kurkuma hinzugeben. 1 1/2 L Wasser und die Kichererbsen dazugeben, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit den restlichen Zwiebeln vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, walnussgroße Bällchen formen und kalt stellen.

Die Linsen waschen. Mit dem Reis zur Suppe geben und weitere 20 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf noch etwas heißes Wasser zugießen. Die fein gehackten Kräuter mit den Hackfleischbällchen zu der Suppe geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

In einer kleinen Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und darin die fein gehackten Knoblauchzehen und das restliche Kurkuma bräunen. Die Minze hinzufügen, bei kleinster Hitze auf der Herdplatte lassen, gelegentlich umrühren.

Den Joghurt in einer Schüssel mit einigen Löffeln heißer Suppe glatt rühren und dann langsam in die Suppe einrühren. Den Topf von der Kochplatte nehmen.

Zum Servieren die Suppe mit einem Klecks Sauerrahm und etwas von der Minze-Knoblauchmasse garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wahine

Hallo! Habe diese leckere Suppe heute gemacht mit ein paar Änderungen (v. a. aus Zeitgründen): Ich habe das Hack separat krümelig angebraten und etwas mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dann extra in die Suppe getan, obenauf am Schluss. Da ich keine Hack-Bällchen geformt habe, habe ich die komplette Zwiebel angedünstet und zwei Knoblauchzehen fein gehackt dazu, zusätzlich mit etwas Chili gewürzt. Das mache ich sicher wieder! Danke für's Rezept, Foto ist auch hochgeladen. Gruß, Wahine

12.05.2019 14:27
Antworten
Milinini1

das war 🐷lecker !!!

04.05.2019 19:17
Antworten
Turbojockel

Danke, super lecker, kocht man seiner Liebsten! Gruß Joachim

23.06.2014 16:12
Antworten
rafi01

tolles rezept! ich wollte diese persische Suppe schon lange mal machen und endlich habe ich es einmal ausprobiert. ich habe mich so ziemlich an dein rezept gehalten und es war richtig lecker. Vielen Dank!

02.01.2014 19:24
Antworten
klexa67

Klasse Rezept, ganz leckere Suppe! Als kleine Abwandlung habe ich die Hackfleischbällchen vorher separat ausgebraten in der Pfanne sowie Knoblauch und Minze bereits vorher mit in die Suppe gegeben.

31.03.2013 12:53
Antworten
Sonnenblume_90

Wir lieben diese Suppe!!!

01.03.2013 11:21
Antworten
katzenfreundin0231

Die Suppe ist sehr fein und wärmt an kalten Wintertagen richtig durch!! Sie schmeckt wunderbar! Ich gebe aber zu sie etwas nach meinem Geschmack abgewandelt zu haben, z.B. habe ich nur ein bißchen Olivenöl genommen wegen der Kalorien. Dill nahm ich nur wenig, da ich Dill nicht so sehr mag. Reis war mir ausgegangen, da habe ich Bulgur reingetan. Pfeffer habe ich durch etwas Chili ersetzt, denn ich hasse Pfeffer. Dazu gab es noch einen Hauch Bio-Hühnerbrühe. Mein Freund hat 5 Teller gegessen. Eigentlich hätte die Suppe noch bis zum nächsten Tag reichen sollen............. Die Suppe wird es jetzt öfter bei uns geben. Ich koche dann gleich einen großen Topf voll.

22.11.2010 20:28
Antworten
plumbum

Vielen Dank Satris! Diese Variante werde ich auch mal probieren. LG plumbum

09.09.2010 18:56
Antworten
Satris

Ich habe die Suppe gestern bei meinem persischen Abend gemacht und sie ist wirklich gut angekommen. Aber ich habe zwei sachen anders gemacht, ich hab den Reis weggelassen und ich habe die kichererbsen püriert, da ich es nicht so toll fand da drauf zu beissen. Sonst habe ich mich ans Rezept gehalten und ich fande die Suppe wirklich super, vorallem durch die vielen Kräuter! Ich lade gleich noch mein Bild hoch ;)

29.07.2010 15:03
Antworten