Braten
Geflügel
Hauptspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenschenkel mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.11.2003



Zutaten

für
6 Hähnchenschenkel, in Ober-und Unterkeule zerteilen
6 m.-große Kartoffel(n) ( müssen nicht unbedingt geschält sein)
6 m.-große Zwiebel(n), geviertelt
1 Limette(n), in dünnen Scheiben
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Rosmarin
Öl, zum Einpinseln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 666 kcal
Hähnchenschenkel, in Ober und Unterkeule teilen.
Ein Backblech mit Öl einpinseln, die Keulen auch. Die Keulen mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer, Paprika Edelsüß und Rosmarinnadeln bestreuen.
Im vorgeheizten 225 Grad Backofen bei Umluft ca. 10 Min. vorbacken.
Kartoffeln schälen und halbieren, Zwiebeln schälen und vierteln auch mit Öl einpinseln und mit den Gewürzen (die Rosmarinnadeln etwas klein hacken) überstreuen. 1 Limette in dünne Scheiben schneiden.
Alles zu den Hähnchenkeulen geben. Evtl. alles zwischendurch mal mit der Bratflüssigkeit beträufeln.
Ca. 40-50 Min. Backen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gabri34

225 Grad Umluft eignen sich nur für das im Rezept erwähnte, kurze „vorbacken“. Für den eigentlichen Garprozess ist das zu heiß. Mit Umluft gart das Huhn in dieser Zeit bei 180 Grad, bei Ober- und Unterhitze bei 200.

10.08.2018 21:31
Antworten
jannice74

Haben jetzt auch mal dieses Rezept probiert. Habe auch Tomaten dazu gegeben, da sieht es etwas bunter aus ;) Kam bei der family gut an, war echt lecker. Vielen Dank und schöne Ostern noch!

31.03.2018 10:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

irgendwas muss ich falsch gemacht haben, die Kartoffeln sind richtig bitter geworden :-(

26.02.2016 13:11
Antworten
froggi

Wir waren begeistert !! Sehr, sehr lecker. Ich habe ein paar ungeschälte Knobizehen dazugegeben und nach dem Garen aus der Schale gedrückt. Wirklich sehr gut, freue mich schon auf nächste Mal. LG Froggi

27.11.2015 15:55
Antworten
Tilly12

Auch wir haben heute Abend dieses Rezept ausprobiert! Waren sehr begeistert......sehr lecker. Habe allerdings auch noch Knoblauch grob gehackt dazu gegeben und da ich kaum Bratensaft zum Übergießen hatte, habe ich mir noch etwas Öl gewürzt und nur die Kartoffeln damit eingestrichen. Wird es öfter geben

23.06.2014 19:14
Antworten
Dori2004

Habe mir ausgdruckt. Wird nachgekocht.

11.02.2004 09:43
Antworten
Asal

Das hört sich wirklich lecker an und wird für's direkt für's WE geplant (meine Kinder lieben Hähnchen) Asal

09.12.2003 08:14
Antworten
Teetrinker

Habe ich mir direkt mal gespeichert - hört sich sehr lecker an!!! lg Teetrinker

05.12.2003 07:51
Antworten
Eire

Hallo Ich lege die Hähnchenteile immer auf die Kartoffeln die ich auch ungeschält auf das Blech lege dann kommen noch ungeschälte Knoblauchzehen dazu, wenn dann alles fertig ist, ist der Knobi auch gar und du kannst ihn aus der Schale raus drücken und auf die Kartoffel oder aus Hähnchen streichen. Ansonsten mache ich es auch so. Einfach lecker Gruss Eire

27.11.2003 00:58
Antworten
acigrand

Klingt lecker Wird ausprobiert LG Aci

23.11.2003 12:39
Antworten