Backfisch in Bierteig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (284 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 13.02.2010



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s)
125 ml Bier
125 g Mehl
2 Ei(er), getrennt
40 g Butter
Salz und Pfeffer
Frittierfett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zunächst das Mehl mit Salz würzen und mit Bier glatt verrühren. Die Eier trennen und das Eiweiß zunächst beiseite stellen. Das Eigelb unter den Bierteig rühren und den Teig ca. 15 Minuten ausquellen lassen. Die Butter auf niedriger Temperatur zerlassen und etwas abkühlen lassen, dann mit dem Handrührgerät unter den Bierteig rühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Bierteig heben.

Rotbarschfilet oder Seelachsfilet in mundgerechte Stücke teilen und mit etwas Küchenpapier trocken tupfen. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Fritteuse ohne Korbeinsatz auf ca. 170° vorheizen. Die Fischportionen einzeln durch den Teig ziehen und vorsichtig ohne Korb in das heiße Frittierfett legen. Dabei nicht mehr als 5 oder 6 Fischstücke auf einmal frittieren. Sie dürfen sich nicht berühren. Nach ca. 5 Minuten den ausgebackenen Fisch mit einer Schaumkelle aus der Fritteuse heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Warm halten, bis aller Fisch frittiert ist.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sasch66

Der Bierteig ist Weltklasse, der beste Backfisch den ich je gegessen habe.

04.04.2022 07:44
Antworten
Cheftortellini

Hallo Sabrina, ja wir haben das bereits normal im Topf gemacht. Hat gut geklappt.

05.02.2022 15:09
Antworten
21Sabrina05

Hallo zusammen Hat schon mal jemand das Rezept ohne Fritteuse zubereitet? In der Pfanne oder dem Backofen? Geht das? Viele Grüße Sabrina

11.01.2022 11:32
Antworten
Erfinderpferd

In der 28'er Edelstahl-Pfanne geht das gut, wenn man einen metall. Schaumlöffel hat und 1 Liter Öl spendieren kann.

27.02.2022 22:30
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, wir haben Weißbier dazu genommen. Man hat das Bier doch sehr stark rausgeschmeckt. vielleicht das nächste Mal ein weniger intensives Bier. LG Isy

17.11.2021 23:44
Antworten
mia1970

Hatten wir heute mal versucht und schmeckte uns sehr gut,habe allerdings nicht die Friteuse sondern einen kleineren Topf genommen weil man das Fett warscheinlich nicht so schnell wieder nutzt,muß man dann nicht soviel Öl entsorgen, sehr gut ++++

23.12.2010 22:19
Antworten
Opakochtgut

Hallo zimme_1975 Ich nehme immer eine Bierteig-Pulver-Gewürzmischung. Die Bierteig-Pulver-Gewürzmischung in eine kleine Schüssel geben und mit Bier anrühren bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist. Nun tauche ich die vorher gut trockengetupften Fischfilets in den fertigen Bierteig und frittiere sie bei 170°C ca 4-5Min. in der Friteuse, (würzen der Filets ist nicht notwendig, da alle Gewürze bereits im Teig enthalten sind). Der Bierteig verleiht dem Fisch ein besonderes Aroma. Schmeckt wie auf der Kirmes. Ich werde paar Fotos hochladen. LG. Hans

03.09.2010 13:58
Antworten
zimme_1975

Hallo Hans. Endlich komme ich mal wieder dazu hier reinzuschauen und will mich auch gleich bei dir für deinen Vorschlag und besonders für deine Bilder bedanken. Gruß Christian

19.05.2011 21:21
Antworten
patcox85

Aber geht's hier nicht gerade darum den Teig selber zu machen?

09.11.2018 01:38
Antworten
jusi46

hallo, ich habe eben das rezept ausprobiert und muß sagen war echt lecker. werden wir jetzt öfter machen,haben den backfich immer nur auf schützenfesten gegessen,aber deiner ist besser und preiswerter. vielen dank dafür. gruß jürgen

31.07.2010 18:06
Antworten