Kirsch - Streuselkuchen


Rezept speichern  Speichern

feiner Hefeteig mit Quarkfüllung und Sauerkirschen, für 20 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.02.2010 7825 kcal



Zutaten

für
650 g Mehl
1 Würfel Hefe
1 Prise(n) Salz
125 ml Milch
360 g Zucker
350 g Butter
750 g Sauerkirschen
1 Zitrone(n), Bio
3 Ei(er)
750 g Magerquark
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
7825
Eiweiß
216,12 g
Fett
326,72 g
Kohlenhydr.
978,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
350 g Mehl und 1 Prise Salz mischen und in eine Schüssel geben. Eine Mulde hineindrücken und 2 EL lauwarme Milch und 10 g Zucker hineingeben. Die frische Hefe dazubröckeln und mit der Milch verrühren. Zugedeckt ca. 15. Min. gehen lassen.
Dann den Vorteig mit 50 g Zucker, restlicher Milch, 150 g weicher Butter zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.

Inzwischen die Sauerkirschen abbrausen, trocken tupfen, entstielen und entsteinen.

Für den Belag die Zitrone heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. Die Eier mit 150 g Zucker, Zitronensaft und abgeriebener Zitronenschale, Quark und Puddingpulver verrühren.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Für die Streusel 200 g kalte Butter in Stückchen mit 150 g Zucker, 300 g Mehl und Vanillezucker zwischen den Fingerspitzen krümelig kneten.

Ein Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen. Dann den Hefeteig erneut kurz kneten, auf dem Blech ausrollen. Die Quarkmasse aufstreichen und die Kirschen aufstreuen. Die Streusel darauf verteilen.
Den Kuchen ca. 45 Min. auf der mittleren Schiene backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipp:
Schmeckt natürlich auch mit Süßkirschen. Ich nehme dann immer ein großes Glas eingelegte Kirschen aus dem Garten, oder nach Saison frische.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

muetherich

Ich verwende nur Kristallzucker für den Hefeteig. Der Rest ist Xylit oder Erytrit.

16.07.2021 06:40
Antworten
bijou1966

Hallo, ich habe diesen Kuchen gestern gebacken, da vom Sommer noch Sauerkirschen im TK vorhanden sind. Den Hefeteig habe ich bereits am Abend vorher zubereitet, ihn dann im Kühlschrank über Nacht gehen lassen. Was generell bei Hefeteig wunderbar funktioniert. Anfangs dachte ich, dass die Quarkmasse zu viel ist, aber dem war nicht so. Mengenmäßig und in der Zubereitung passt alles! Nur für die Streusel verwende ich weiche Butter. Aber das mache ich grundsätzlich so, da sich die Zutaten dann besser miteinander verkneten lassen. Und die Streusel werden auch wunderbar knusprig. Habe den Kuchen bei 180° Umluft ca. 50 Minuten gebacken. Geschmacklich war er auch sehr lecker! Ich kann ihn mir auch gut mit anderem Obst vorstellen, z.B. Aprikosen. Da alles passte, gibt es natürlich 5***** Viele Grüße Bijou.... 🤗

14.02.2021 10:02
Antworten
UE59

perfektes Rezept, schmeckt superlecker

30.05.2020 19:42
Antworten
GoldDrache

Hallo s-fuechsle, mir ging es so wie Kielerin90: der Boden ist mir wirklich ganz dunkel geworden - nicht schwarz, aber sehr dunkel. Bedauerlicherweise steht im Rezept nicht wie der Ofen eingestellt werden soll: Ober- und Unterhitze oder Umluft? Vielleicht kann s-fuechsle das noch einmal nachtragen? Der dunkle Boden hat die Freude am Kuchen etwas getrübt. Ich würde ihn nicht backen, wenn ich Besuch bekäme. Ansonsten hat er der Familie wohl geschmeckt 😉 es sind noch drei Stück über. LG GD Vielen Dank und LG GD

30.05.2019 10:14
Antworten
Schokolädchen

ich habe den Kuchen als Spende für einen Verkauf gestern erstmals gebacken und nur ein wenig genascht, aber definitiv eins der leckersten Streuselkuchenrezepte die ich kenne. Macht zudem sehr viel Spaß zu backen ! Vielen Dank für das tolle Rezept !

02.12.2017 15:03
Antworten
mickyjenny

Hallo S-Füchsle Ich habe heute deinen Kirsch-Streuselkuchen gebacken. Einen Teil habe ich meinen Kolleginnen mitgebracht, ein Teil wurde daheim verspeist und ein Teil geht morgen mit in die Berge. Alle, die ihn versucht haben waren begeistert. Ich habe noch ein paar Johannisbeeren (rote und schwarze) unter die frischen Kirschen aus Omas Garten gemischt, sonst genau nach Rezept - und es hat alles gepaßt. Das muß doch 5 Sterne geben ;-) LG Micky

04.07.2014 23:31
Antworten
mrxxxtrinity

Kirschen, Streussel, Vanille-Pudding - Super-Kombi für einen Blechkuchen. Lecker!!!

25.01.2013 16:22
Antworten
Miamami09

Hallo ich hab auch gestern deinen Kuchen gebacken ein sehr gutes Rezept ,die Creme mit dem Quark ist super lecker, ich hatte nur keinen Vanile Pudding im Haus hab es mit Paradies Creme Vanille Geschmack gemacht und ist auch sehr lecker. Bilder lade ich hoch

28.07.2012 13:00
Antworten
MutHG

Hallo, ein super Rezept, meine Gäste waren begeistert. Auch wenn ich das Rezept nicht richtig gelesen habe. Mein Kuchen war ein Standart Hefeteig aus 500g Mehl. Was an dem Endresultat nichts ändert. Das nächste mal probierte ich es mit 350g Mehl;-) für einen feinen Hefeteig. ( reicht diese menge wirklich für ein Backblech?? ) LG aus Hessen

22.02.2010 10:49
Antworten
s-fuechsle

Hallo MutHG, freut mich, dass der Kuchen bei euch so gut angekommen ist und herzlichen Dank für`s Ausprobieren! :-) Ja, 350 g Mehl ist völlig ausreichend für ein Backblech. Du kannst es beruhigt beim nächsten Mal mit weniger Mehl probieren. Der Boden wird dann nicht ganz so hoch, wie bei deinen 500 g Mehl, dafür ist genug Platz für die restlichen Zutaten ;-). Liebe Grüße, s-fuechsle

22.02.2010 12:44
Antworten