1a Brotfladen


Rezept speichern  Speichern

einfach, aber lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.02.2010



Zutaten

für
500 g Mehl
175 ml Bier, helles
175 ml Wasser
Olivenöl
Kräuter, italienische, getrocknet
Pfeffer
Mehl, zum Ausrollen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Aus dem Mehl, Bier und Wasser einen Teig herstellen. Teig in vier Teile teilen und jeweils dünn ausrollen. Den Teig auf Backpapier legen, mit dem Öl bestreichen und den Pfeffer und die Kräuter darüber streuen. Im Ofen bei 250°C ca. 7 Minuten backen.

Brotfladen brechen und mit z.B. Tzatziki oder anderen Dips servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petra1112

Hallo, backe sie nacheinander. Lg petra1112

13.04.2013 15:41
Antworten
Eremitin

Hallo Petra, vielen Dank für die schnellen Antworten und dass ich jetzt weiß, was es mit dem Bier auf sich hat! Mich würde interessieren, ob man sowas auch ohne Hefe und Backpulver machen kann. Ich hatte noch 2 andere Rezepte entdeckt, die anscheinend ohne dem auskommen: http://www.chefkoch.de/rezepte/129211055427052/Brotfladen-mit-Kaese.html http://www.chefkoch.de/rezepte/290591107962149/Brotfladen-mit-Schafskaese.html Ich wollte aber nichts mit Käse und so stieß ich auf dein Rezept. Ich könnte mir vorstellen, dass bei dieser Dünne die Hefe oder Backpulver nicht unbedingt notwendig sind, habe da aber auch noch keine Erfahrung. Vielleicht probiere ich es wirklich einfach mal aus und berichte dann. Noch eine Frage: Bekommst Du diese 4 Teile eigentlich alle nebeneinander auf ein Backblech oder bäckst Du sie nacheinander, oder legst Du immer 2 übereinander, so wie bei den Käsefladen-Rezepten? Liebe Grüße, Eremitin

11.04.2013 17:53
Antworten
petra1112

Hallo, das Bier ist ersatz für die Hefe, da Hefe ja im Bier drin ist. Wenn du den Teig nicht mit Bier machen willst, muß du schon selber experimentiern. Ausrollen tuhe ich den Teig ca 2 mm und backe in dann sofort. Lg petra1112

11.04.2013 08:22
Antworten
Eremitin

Also dient es sozusagen anstelle von Hefe, bzw. Backpulver.? Kann man es dann auch dadurch ersetzen? Oder durch etwas anderes, z.B. Mineralwasser? Die Frage von Salza würde mich auch interessieren, wie dünn Du den Teig ausrollst.? Und lässt Du den Teig nach dem Zubereiten noch stehen oder bäckst Du ihn sofort?

10.04.2013 23:43
Antworten
petra1112

Hallo, das Bier muss rein, wegen der Hefe. Das schmeckt man aber später nicht mehr. MfG petra1112

10.04.2013 19:50
Antworten
Eremitin

Wozu ist das Bier wichtig? Kann man es auch ohne Bier machen?

09.04.2013 14:07
Antworten
salza

Hallo Petra, wie dünn muß ich ausrollen? z.B. 1mm oder dicker? Danke Salza

17.10.2011 09:19
Antworten