Bratapfeltorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Geburtstagstorte für den Winter

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.02.2010



Zutaten

für
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
125 g Zucker
160 g Butter, weiche
1 Ei(er)
750 g Äpfel
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
½ Liter Apfelsaft, naturtrüber (!)
1 Msp. Nelkenpulver
250 g Zucker
400 g Sahne
2 cl Calvados
1 EL Zimt, gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl mit Backpulver vermischen und sieben. Butter, Ei und Zucker hinzufügen und alle Zutaten rasch zu einem Mürbeteig verkneten. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. In eine gefettete Springform (Durchmesser: 26 cm) legen und am Rand ca. 3 cm hochziehen.

Für die Füllung:
Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Auf den Teigboden schichten.
Aus dem Vanille-Puddingpulver, Apfelsaft, Nelkenpulver und 200 g Zucker einen Pudding kochen und über die Äpfel gießen.

Bei 160°C 60 Minuten backen. In der Form ganz abkühlen lassen.

Sahne mit dem restlichen Zucker und Calvados steif schlagen und auf den Äpfeln verstreichen. Zuletzt mit Zimt bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tilde

Sehr lecker! Im Pudding habe ich allerdings nur 75g Zucker verwendet. Auch in die Sahne kam nichts rein - nur obendrauf 2 EL Zucker, vermischt mit Zimt, Anis und Kardamom. Njamm! Danke fürs Rezept und Grüße von Tilde

13.12.2020 18:21
Antworten
-miyavi

Sehr sehr lecker, kam an Weihnachten mehr als gut an. Habe anstatt Calvados etwas Apfelsaft in die Sahne gegeben und den Zucker reduziert, eher nach Gefühl gesüßt.

27.12.2019 18:11
Antworten
lema8886

Super leckere Torte!!! :-) Habe sie zu meinem Geburtstag gemacht und kam bei Allen sehr gut an! Habe Sie einen Abend vorher gebacken und mich ans Rezept gehalten bezüglich der Zutaten. Habe eine Schicht dünne Apfelspalten auf dem Boden verteilt, den Rest der Äpfel in kleine Stücke geschnitten. Die Sahne etwa eine Std. vor Verzehr zubereitet und auf die Torte gegeben. Zubereitung ist einfach und das Ergebnis nur zum Weiterempfehlen.

11.10.2018 16:46
Antworten
tortellini08

Hallo, ich beschäftige mich auch gerade mit diesem Rezept und für mich ist es viel zu viel Zucker. Ich werde die gleiche Menge verwenden wie in einem Pudding zum Nachtisch. Gruß Tortellini

22.12.2017 08:27
Antworten
chaosbäckerin

Würde den Kuchen gerne zu Weihnachten backen. Mag mir jemand sagen, ob das mit den 250 g Zucker im Pudding so passt? Danke

21.12.2017 14:29
Antworten
Sabsi6

Ich hab da mal eine Frage. 200g Zucker beim Pudding erscheint mir arg viel.... ist das richtig?

27.11.2016 09:39
Antworten
Nikita77

Ich habe die Torte kürzlich gebacken und sehr viel Lob dafür erhalten, das ich an dieser Stelle gerne weitergebe :-) Ich habe allerdings den Calvados in der Sahne durch Apfelsaft ersetzt. Eine Frage bleibt aber leider noch bzgl. des Ausbackens: mit welchem Ofen-Programm wird die Torte bei 160 Grad gebacken? Ober-/Unterhitze? Um- bzw. Heißluft?

11.01.2016 14:07
Antworten
strickliesel255

Der Kuchen ist sehr lecker.

22.09.2015 21:27
Antworten
traubig

Hallo, die Torte ist sehr gut angekommen und war auch nicht so schwierig.Besonders mit dem Nelkenpulver gab es einen schönen Geschmack. LG traubig

08.03.2010 13:11
Antworten
traubig

Hallo, am nächsten Wochenende haben wir Kaffeegäste. Da wird der Kuchen getestet.Hört sich lecker an.Werde ihn dann bewerten... LG traubig

12.02.2010 04:57
Antworten