Braten
Europa
Festlich
Fleisch
Hauptspeise
Italien
Lactose
Low Carb
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienischer Rosmarin - Rollbraten vom Rind

mit der Schale von Limetten erreicht man eine frische Note

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.02.2010 432 kcal



Zutaten

für
1 kg Rollbraten vom Rind oder Rindfleisch
2 Zweig/e Rosmarin
6 Kirschtomate(n) oder Dattel-
2 EL Olivenöl
2 große Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün, frisches
2 Knolle/n Knoblauch, roten (oder 7 Zehen)
125 ml Sahne, (Kochsahne 15%)
2 Limette(n), abgeriebene Schale
½ Flasche Rotwein, trockenen italienischen
n. B. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
432
Eiweiß
36,64 g
Fett
20,53 g
Kohlenhydr.
20,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Olivenöl im Schmortopf erhitzen, das Fleisch rundherum kräftig anbraten, pfeffern, salzen und die Rosmarinzweige mit den aufgespießten Datteltomaten dazu legen. Die gewürfelte Zwiebel zugeben, ebenso das geputzte und gewürfelte Suppengrün und weitere 10 Min. schmoren und dann mit dem trockenen Rotwein ablöschen.
Nun das angebratene Fleisch samt dem gesamten Inhalt der Brattopfes in den Schnellkochtopf füllen und 1 Stunde garen.

Nach der Garzeit das Fleisch und die Rosmarinzweige aus dem Sud nehmen und diesen pürieren und mit der Kochsahne kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt die Schale der Limetten vorbereiten und bei Seite stellen.

Das Fleisch aufgeschnitten anrichten und mit etwas Sauce überziehen und mit der Limettenschale bestäuben.

Dazu reichen wir Gnocci und Feldsalat mit angeröstetem Kernmix und Schinkenwürfeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ckh62

Habe das Rezept nachgekocht. Mmmhhh, vermutlich nicht alles richtig gemacht. War jedenfalls nicht so toll.

17.11.2018 19:12
Antworten
gs_pe

natürlich. LG gs_pe

11.06.2012 05:59
Antworten
darius_arg

Hört sich gut an, kann man diesen Rollbraten auch vorbereiten und am nächsten Tag aufwärmen?

11.06.2012 00:31
Antworten
gs_pe

schön, dass es Euch geschmeckt hat:-)

16.06.2011 16:42
Antworten
hauptchefin

Habe heute diesen leckeren Braten gemacht. Meiner war 1,5 kg und da ich keinen Schnellkochtopf habe (und auch nicht für Braten verwenden würde) habe ich ihn 3 Stunden bei 180°C im Ofen gehabt. Nach einem Tipp würde ich nächstes mal 160°C versuchen. Außerdem habe ich die Weinmenge halbiert und mit kräftiger Brühe aufgefüllt. Ich will nicht sagen, dass die angegebene Menge Wein zu viel wäre, weiß aber, dass der Geschmack für meine Familie zu säuerlich geworden wäre. Limetten habe ich leider vergessen zu kaufen...

15.06.2011 23:32
Antworten