Gefülltes Hähnchen mit Apfelglasur


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 11.02.2010



Zutaten

für
1 Hähnchen, (Brathähnchen)
Salz und Pfeffer
2 EL Pflanzenöl
1 großer Apfel, säuerlich
½ TL Zitronenschale, abgeriebene
45 g Walnüsse, gehackte
45 g Rosinen oder gehackte Backpflaumen
45 g Sellerie, fein gehackt oder
½ Zwiebel(n), fein gehackt
evtl. Brot(e), altbackenes, gewürfelt
125 ml Konfitüre, (Apfelgelee)
1 TL Zitronensaft
½ TL Zimtpulver

Für die Garnitur:

Selleriegrün und Zitronenzesten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Das Huhn unter fließendem, kaltem Wasser waschen und trocken tupfen. Das Huhn innen mit Salz und Pfeffer bestreuen und außen mit Öl einreiben.

Den Apfel in Viertel schneiden, Stiel und Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in 1,5 cm große Stücke schneiden. Apfel, abgeriebene Zitronenschale, Walnüsse, Rosinen oder Backpflaumen und Sellerie oder Zwiebel mischen. Wer mag, kann auch noch gerne ein paar Brotwürfel dazugeben. Mit der Mischung des Hähnchen locker füllen.

Das Hähnchen in eine flache Backform legen, lose mit Folie abdecken und 1 Stunde im Ofen braten.

Für die Glasur Apfelgelee, Zitronensaft und Zimt in einen kleinen Topf geben, aufkochen lassen und bei geringer Hitze 3 Minuten unter häufigen Rühren köcheln lassen.

Die Folie vom Fleisch nehmen und das Hähnchen mit der Glasur bepinseln. Offen weitere 30 Minuten (oder bis das Fleischthermometer am dicksten Teil des Schenkels 85 Grad anzeigt, wobei es den Knochen nicht berühren darf) unter häufigem Bepinseln mit der Glasur braten.

Danach das Hähnchen 15 Minuten ruhen lassen, dann tranchieren und nach Belieben mit Selleriegrün und Zitronenzesten garniert servieren.

Tipps: Man kann die Rosinen oder Backpflaumen auch gerne 1 Stunde (oder über Nacht) in Rotwein einweichen. Das gibt dem Gericht noch einen besonderen Pfiff.

Ich leg mein Hähnchen immer in einen beschichteten Gundel-Bräter, eckig, mit Deckel. Klappt hervorragend und man hat den Ofen nicht ganz so verspritzt wie auf dem Blech.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Hallo! Das Hähnchen mit der Apfelglasur hat hervorragend geschmeckt! In die Füllung habe ich noch Brotwürfel gegeben. LG Estrella

22.03.2021 18:06
Antworten