Kölsch Kaviar


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 21.11.2003



Zutaten

für
200 g Blutwurst
1 m.-große Zwiebel(n)
Senf
1 Gewürzgurke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
E Pund jewöhnliche Blotwoosch, zwei bes drei Öllich, Mostert, zwei Röggelcher Blotwoosch en vier Stöcke deile, jedes op ne Teller läje. E halv Röggelche jot Mostert un e paar Ringelcher Öllich. Fädisch es de "Kölsche Kaviar" Dozo e lecker Kölsch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieterfreundt

ich nemme statt Blootwoosch immo Flöns, söns es et nit Kölsch. Och Öllisch un scharfe Mostord ( keine Düsseldorfer ) un e schön Lecker Kölsch met 'nem Röggelchen jehüren unbedingt dozo. Übersetzung zu deutsch: Ich nehme statt Blutwurst immer Flöns (Echt Kölnische Blutwurst von einem Kölner Metzger des Vertrauens.) sons ist es nicht Kölsch. Auch Zwiebel und scharfer Senf ( kein Düsseldorfer ) und ein schönes Leckers Kölsch Bier mit einem Röggelchen (Kölner Spezial Roggen Brötchen) gehören unbedingt dazu.

18.09.2014 15:59
Antworten
Viniferia

Röggelche = knuspriges Roggenbrötchen, besonders gerne in Köln ein halber Zwilling. Die werden als Doppelbrötchen gepacken und für der Kniesbüggel (Geizhals) auch getrennt verkauft. Um es auch für Ausländer und Düsseldorfer zu erklären.... 1/2 Pfund Ringblutwurst von Metzger des Vertrauens, ein Roggenbrötchen, frisch gebacken und knusprig (ne, kein Kamps-Matsch-Teil für die Düsseldorfer), die Blutwurst mit Senf (egal wie scharf, nur aus D`dorf sollte er nicht sein) und Zwiebelringen zum Röggelchen gegessen und ein unverzichtbares KÖLSCH, NEIN es geht kein ALT und auch kein anderes "Bier" verschnabulieren (mit Genuss verspeisen) Aber Hardwarehersteller sehen das ja auch wie wir Kölner.... warum sonst gibt es wohl die Befehlsmöglichkeit "ALT entfernen" ;-) kölsche Kaviar Alaaf Viniferia

01.03.2010 18:15
Antworten
Regenbogenkatze

Und was heißt Röggelche - für den Nicht Kölner? *schäm*

15.09.2009 15:30
Antworten
AndreH1985

leckaaaa...!

04.02.2009 22:29
Antworten
Der_Chefkoch

Hallo, tote Oma ist ein bißchen übertrieben. So schlecht schmeckt es ja nun auch nicht. Naja vieleicht in Niedersachsen.(Grins.)

03.12.2003 13:47
Antworten
Mauti

In Niedersachsen heißt das "Tote Oma", teilweise dunkle Grützwurst (Ostniedersachsen) und ist wahnsinnig mjamm. Ein bissl Pfeffer aus der Mühle passt dazu und auch gebratene Zwiebeln, aber das ist regional unterschiedlich. Liebe Grüße, Mauti

28.11.2003 14:00
Antworten
baghira555

Für den Nichtkölner: Öllich = Zwiebel Mostert = Senf VG baghira

22.11.2003 21:31
Antworten