Backen
Beilage
einfach
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelwaffeln

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan, aus rohen Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 2.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 09.02.2010



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n)
100 g Möhre(n)
100 g Lauch, TK
50 g Zwiebel(n)
½ TL Liebstöckel, getrocknet (Maggikraut)
Salz
8 Pfefferkörner, gemörsert
Muskat, frisch gerieben
2 EL Buchweizen, ( oder anderes Vollgetreide ) gemahlen
1 Prise(n) Zucker
Margarine, laktosefrei

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren fein geraspelt und TK Lauch dazu und mit elektr. Pürierstab fein zerkleinern, durch ein Leinentuch Saft ausdrücken.
Maggiblatt, Salz, Zucker, Pfeffer, Muskatnuss und Buchweizen gemahlen, untermischen.

Die Masse müsste jetzt etwa die Konsistenz von festem Pfannkuchenteig haben. Wenn nicht, wird sie entweder mit etwas Mehl eingedickt oder mit etwas von dem aufgehobenen Kartoffelwasser verdünnt.

Waffeleisen vorheizen, beide Seiten mit Margarine bepinseln bei jeder Waffel, Masse portionsweise einfüllen und zu Waffeln ausbacken.

Waffeln brauchten auf voller Hitze je 7-10 min, sollte die Waffel aufreißen, Deckel nochmals schließen, andrücken, meist reichen noch 2 min.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Greta

Hallo ! Diese Waffeln habe ich nun endlich mal gemacht ... waren sehr lecker und meine Mittagsgäste waren total begeistert . Habe nur anstelle des Buchweizenmehls Hirsemehl genommen ! liebe Grüße Greta

17.01.2012 05:00
Antworten