Deftige Rosenkohlsuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gemüsesuppe aus frischen Zutaten mit Wursteinlage oder vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (44 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.02.2010 175 kcal



Zutaten

für
500 g Rosenkohl, frisch
400 g Kartoffel(n)
300 g Möhre(n), frisch
1 Bund Suppengrün (Suppengemüse, Wurzelwerk), frisch
1 große Zwiebel(n)
250 g Würstchen, Wiener
3.000 ml Gemüsebrühe, aus Instantpulver
2 Lorbeerblätter
1 TL, gestr. Pfeffer, bunt aus der Mühle
3 EL Öl, geschmacksneutral (z.B. Distelöl)
1 Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
175
Eiweiß
7,07 g
Fett
11,16 g
Kohlenhydr.
10,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die angegebenen Mengen sind Anhaltswerte, so genau kommt es nicht darauf an.

Gemüse waschen, putzen. Rosenkohl ganz lassen, Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, Möhren in Scheiben schneiden, Sellerie klein würfeln, Lauch (Porree) in Scheiben schneiden, Zwiebel in Würfel schneiden, Petersilie hacken. Würstchen in Scheiben schneiden; Gemüsebrühe vorbereiten.

Öl erhitzen und das ganze Gemüse, außer der Petersilie, darin andünsten. Mit heißer Gemüsebrühe ablöschen, Würstchen beigeben, Pfeffer hinzu geben (kein Salz!) und unter gelegentlichem Umrühren 20 Minuten bei mäßiger Hitze leicht köcheln lassen. Beim Anrichten mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Vegetarier lassen die Würstchen einfach weg.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lulliundutz

Habe heute die Suppe gemacht, aber nur mit knapp 1,5 l Brühe. Habe Mettenden in Scheiben geschnitten, angebraten und in die Suppe getan. War sehr lecker.

28.01.2023 16:07
Antworten
SunnyIsland23

Hallo, eine sehr leckere Suppe, ich hab noch Tomatenmark, Ajvar und Sambal Oelek dazu, wir mögen es scharf. Die gibt es bestimmt noch öfters. Liebe Grüße, SunnyIsand

19.02.2022 18:21
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker und wird gerne wiederholt! LG Hobbykochen

09.02.2022 20:10
Antworten
bijou1966

Hallo, heute wurde bei grauem und regnerischem Wetter die Suppensaison eingeläutet. Und da alle Zutaten da waren, wurde es diese Rosenkohlsuppe, die wirklich lecker war. Jedoch habe ich den Rosenkohl halbiert, da ich ganze Röschen für Suppen zu groß finde. Den Pfeffer habe ich weggelassen, da es durch die Brühe schon würzig genug war. Zusätzlich zu den Würstchen habe ich von Beginn an noch etwas Speck mitgegart. Viele Grüße Bijou.... 🤗

25.10.2020 20:03
Antworten
rita216

GAT-Gruppe: selbstgem. Gemüsebrühe verwenden, Würstchen weglassen

25.10.2020 01:22
Antworten
Lauchbärchen

Hallo Jesasmäßigguat, ich liebe Rosenkohl und habe auch schon ganz viele Rosenkohlsuppen ausprobiert. Deine ist die Beste!! Vielen Dank.

16.02.2015 11:27
Antworten
twipa

Einfach in der Zubereitung und sehr lecker! Habe noch Gehacktes mit angebraten und da ich keine Wiener hatte, habe ich Mettenden in der Suppe mit gegart. Danke fürs Rezept - Bild folgt.

07.01.2015 19:14
Antworten
ybrell

eine wirklich leckere Suppe, da wir noch ein paar grüne Bohnen hatten, kamen die noch mit rein.

15.10.2013 20:05
Antworten
vreni131276

Genauso mache ich meine "Gemüsesuppe" auch und da muss auch viel Rosenkohl rein. Nehme zwar meistens TK , aber der Geschmack ist ja fast identisch! Genau das richtige Essen bei so einem kalten Weter! LG Vreni

31.01.2012 21:22
Antworten
Jesasmäßigguat

Danke für Kommentar und Bild. LG, Jesasmäßigguat

12.03.2010 17:17
Antworten