Gemüse
Hauptspeise
Europa
Suppe
spezial
raffiniert oder preiswert
Schwein
Deutschland
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Spitzkohl - Eintopf

noch besser als bei Oma!

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.02.2010



Zutaten

für
2 Spitzkohl
1 ½ kg Kartoffel(n)
1 kg Rippe(n), dicke - an der Fleischtheke in 3-4 Stücke teilen lassen
3 Zwiebel(n)
60 g Butter
3 Würfel Brühe
Salz und Pfeffer
1 EL Zucker
3 Würstchen, (Mettwürstchen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst die dicke Rippe in einen großen Topf legen und ganz knapp mit Wasser bedecken. Die Brühwürfel und eine klein gewürfelte Zwiebel dazugeben und alles zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze das Fleisch gar kochen.

Nach ca. 1 Stunde Garzeit den Kohl in Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Beides mit in den Topf geben.

In einer Pfanne die Butter auf kleiner Flamme erhitzen. Die zwei übrigen Zwiebeln würfeln, in der Butter goldgelb braten und in den Eintopf geben.

Wenn das Fleisch nach ca. 90 Minuten Garzeit weich ist, mit einer Gabel aus dem Topf nehmen und auf einem Teller etwas abkühlen lassen. Dann den Knochen ablösen und das Fleisch in kleine Würfel schneiden.

Den Eintopf währenddessen mit einen Kartoffelstampfer bzw. einem Mixstab ein wenig pürieren, er sollte aber durchaus noch etwas stückig sein. Mit Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken.

Am allerbesten schmeckt der Eintopf, wenn man nach dem Stampfen noch zwei oder drei Mettwürstchen mitziehen lässt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hatecooking

War sehr gut. Aber 'noch besser als bei Oma' geht gar nicht.

20.02.2020 01:04
Antworten
Asianfan

Deftig, gut! Ich brate die Zwiebeln mit geräucherten Schinken(weniger Fett) an! Anstatt Zucker nehme ich lieber Möhren! Etwas Muskat gebe ich auch noch mit rein! Etwas Thymian! Aber super Rezept! Danke! glg

19.12.2017 18:29
Antworten
gg2434

Habe mich ans Rezept gehalten nur die Rippchen vorher angebraten. Ich finde es schmeckt etwas kräftiger und gibt eine schöne Farbe . 15 min den Kohl mit den Kartoffeln kochen reicht meiner Meinung völlig aus

06.11.2017 20:33
Antworten
Gabi4547

bzw.mit chinakohl machen

06.10.2016 19:01
Antworten
Gabi4547

die will ich mit dicke Rippen machen

06.10.2016 19:00
Antworten
L-Key

Habe auch noch Möhren hinzu gegeben und einen Porree, der noch rumlag. Etwas mehr Zwiebeln und dann die Mettenden langsam ziehen lassen. Manno, war das lecker!

06.11.2014 18:36
Antworten
Chrischtl2012

Hallole, auch ich habe heute diesen super leckeren Eintopf gekocht. Und der hat auch wirklich fantastisch geschmeckt... Allerdings war ich aufgrund fehlender Gewichtsangabe, den Kohl betreffend etwas überfordert. Bin schließlich losgegangen und habe den größten Kohl genommen den ich finden konnte... 5,4 KG!!!!!!!!!!! Ok ich gebe zu das war etwas zu viel... Aber was solls; im Gefrierschrank ist noch viiiiieeeeel Platz. Und morgen gibt es Kohlrouladen.... Liebe Grüße Chrischtl

13.11.2012 19:26
Antworten
gelby

Habe soeben dein Rezept ausprobiert und ich muß dir sagen:...................... Ich habe schon lang nicht mehr so einen leckeren EINTOPF gegessen,ich werde ihn öfter machen.Danke

27.02.2012 14:32
Antworten
Merceile

Ein sehr leckerer Eintopf! Ich habe zu den Kartoffeln noch 3 Möhren dazu geschnitten und mit Mettendchen serviert. Liebe Grüße - Merceile

28.01.2011 12:13
Antworten
DieterDosenbier

Geniales Rezept. Einfach lecker. Danke dafür. Grüße, Sascha

12.10.2010 12:06
Antworten